Anerkennungen von Leistungen (Studiengang-/-ortwechsel oder Auslandsaufenthalt)

 

Bei Parallelstudium, Studiengang oder Ortswechsel

Grundsätzlich werden gleichwertige Prüfungsleistungen auf Antrag angerechnet. Sofern ein Studiengang- oder Ortswechsel geplant ist, muss VOR Bewerbung beim Studierendensekretariat eine evtl. Höherstufung durch den Prüfungsausschuss des neuen Studiengangs beantragt werden. Diesbezüglich ist eine möglichst aktuelle Studienbescheinigung einschließlich der Fehlversuche beim Studienmanagement einzureichen. Eine Einstufung in ein höheres Fachsemester setzt pro Fachsemester eine entspreche anrechenbare ECTS-Anzahl voraus: Einstufung in das SS zum 2. FS mit min. 15 LP, in das 4. FS mit mind. 75 LP; Einstufung in das WS in das 3. FS mit mind. 45 LP).

Bei Studiengang- und Ortswechsel ist – sofern (ähnliche) Module bereits absolviert wurden, welche in dem Studiengang an der RWTH, in den gewechselt werden soll, angeboten werden - eine sogenannte Unbedenklichkeitsbescheinigung beim Prüfungsausschuss zu beantragen. Sofern eine Zulassung zum Studium erfolgen kann und ein Studienplatz zur Verfügung steht, kann nur bei Vorlage einer entsprechenden Unbedenklichkeitsbescheinigung für den angestrebten Studiengang eine Immatrikulation vorgenommen werden.

 

Anerkennungen aus dem Ausland

Der Prozess der Anrechnung von Prüfungsleistungen aus dem Ausland läuft wie folgt ab:

  1. Information über ausländische Universitäten und deren Studienangebote (Homepage Studienmanagement -> Exchange office)
  2. Bewerbung für eine ausländische Universität (Frist beachten)
  3. Zusage eines Studienplatzes an einer ausländischen Uni
  4. Konkrete Auswahl von wählbaren Modulen und Integration in den Studiengang unter Berücksichtigung der Inhalte und jeweiligen ECTS durch die/den Studierende/n
  5. Umgehende Beantragung einer Studienplanänderung einschließlich der Modulbeschreibungen (inkl. zeitlichem Umfang) an Prüfungsausschuss zur Vorab-Überprüfung der formalen und inhaltlichen Gleichwertigkeit und Genehmigung durch den Vorsitzenden des jeweiligen Prüfungsausschusses
    Hierbei sind bitte die Studiengangspezifika zu berücksichtigen, welche unter den einzelnen Studiengängen ausgewiesen werden.
  6. Nach Auslandsaufenthalt sind dann bitte ein formloser Antrag auf Anrechnung sowie die Genehmigung der Studienplanänderung mit dem Transcript of Records beim Prüfungsausschuss (Templergraben 64) einzureichen. Daraufhin wird ein Anerkennungsbescheid ausgestellt, welcher in Kopie direkt an das ZPA weitergeleitet wird, so dass die neuen Module dort direkt in die Datenbank eingetragen werden können.

Es sind unterschiedliche Anrechnungsmöglichkeiten zu berücksichtigen:

„Anrechnung für ein Modul (1:1-Anrechnung)“:

Hierbei wird formale (durch den Prüfungsausschuss) und inhaltliche Gleichwertigkeit (durch den Modulanbieter) mit einem in Aachen im Rahmen des entsprechenden Studiengangs angebotenen Modul festgestellt, sodass das Modul aus dem Ausland für das Aachener Modul mit den in Aachen vergebenen Leistungspunkten angerechnet wird.

"Anrechnung als sinnvolle Ergänzung zum Wahlpflichtbereich“

Hierbei wird lediglich geprüft, ob das Modul das für den Studiengang relevante Bachelor- oder Masterniveau hat, wirtschaftswissenschaftlich ist und dem entsprechenden Wahlpflicht-/Vertiefungsbereich fachlich zugeordnet werden kann (Prüfung durch den Prüfungsausschuss sowie evtl. einen Vertiefungsrichtungsbeauftragten). Je nach Studiengang kann eine Höchstgrenze an über diese Möglichkeit anrechenbaren Leistungspunkten definiert sein.
Bei Anrechnung aus einem Auslandsstudium werden nur positive Prüfungsleistungen berücksichtigt. Bitte beachten Sie, dass diese Form der Anrechnung nur genehmigt wird, wenn es sich um Module handelt, welche ein Studierender der Fak. 8 während eines Auslandsstudiums absolviert hat!!

 

Zusätzlich sind studiengangspezifische Vorgehensweisen unter den jeweiligen Studiengängen beschrieben.

 

Benotung von im Auslandsstudium erbrachten Prüfungsleistungen

Die Bewertung von im Auslandsstudium absolvierten, anrechenbaren Prüfungsleistungen wird nach einer hochschulweiten Unmrechnungstabelle vorgenommen.

 

Wegweiser Ausland

Im Rahmen eines Auslandsstudiums sind viele neue und unbekannte Aspekte zu berücksichtigen. Als Unterstützung soll der Wegweiser Ausland dienen.

 

Auflistung ausgesprochener Anrechnungen als Orientierung

Im unten stehenden Downloadbereich finden Sie bitte eine Auflistung bisher anerkannter wirtschaftswissenschaftlicher Module (Stand: 30.11.2017); diese Auflistung kann nur als Orientierung bei der Modulauswahl im Rahmen eines Auslandsstudiums dienen, sie bedingt keine automatisierte Anrechnung. Eine Studienplanänderung ist in jedem Fall VOR Auslandsaufenthalt erforderlich.

Bitte achten Sie bei der Auswahl vor allem auf folgende Merkmale:

  • Studiengang
  • Prüfungsordnung
  • Vertiefungsrichtung (in den Masterstudiengängen)