Europäische Auszeichnung für Nachwuchsforscher

22.06.2011

Christoph Stampfer und Jeremy Witzens, zwei junge Wissenschaftler der RWTH Aachen, erhalten einen „Starting Grant“ des Europäischen Forschungsrates (ERC).

 

Mit den 2007 erstmals ausgeschriebenen Förderpreisen werden hervorragende Nachwuchswissenschaftler ausgezeichnet. Christoph Stampfer ist seit 2009 Juniorprofessor für „Experimentelle Nanoelektronik“. Seine Forschungsschwerpunkte liegen auf den Gebieten der Mikrosystemtechnik, der Nanotechnologie sowie den Grundlagen der Kohlenstoff basierten Nanoelektronik. Professor Jeremy Witzens leitet seit Februar 2011 das neue Lehr- und Forschungsgebiet für Integrierte Photonik. Die „Starting Grants“ sind mit bis zu zwei Millionen Euro bei einer maximalen Laufzeit von fünf Jahren dotiert. Sie bietet dem Wissenschaftsnachwuchs in Europa lukrative Möglichkeiten, Grundlagenforschung zu betreiben und ein eigenes Forschungsteam auf- beziehungsweise auszubauen.