Person

Prof. Dr.

Gudrun Gersmann

Dr. Gudrun Gersmann
Hochschulrat

Adresse

Lehrstuhl für die Geschichte der Frühen Neuzeit an der Universität zu Köln

 

Ausbildung und berufliche Stationen:
1978 - 1984 Studium der Geschichte, Romanistik, Germanistik und Philosophie in Bochum, Genf und Paris
1984 - 1988 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt «Zensur und verbotene Bücher im Frankreich des Ancien Régime» Lehrstuhl Winfried Schulze, Ruhr-Universität Bochum
1988 - 1993 Wissenschaftlicher Mitarbeiterin, dann wisschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für die Geschichte der Frühen Neuzeit, Ruhr-Universität Bochum
1993 - 1996 Habilitationsstipendium im Rahmen des Lise-Meitner-Programms
1996 - 1998 Wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Geschichte der Frühen Neuzeit an der LMU München
1999 - 2002 Leiterin des DFG-Projekts «Ein Server für die Frühe Neuzeit» an der LMU München
2000 Habilitation an der LMU München
2002 Posthabilitierungsstipendium an der LMU München

2002 - 2004

Professur für die Geschichte der Frühen Neuzeit an der RWTH Aachen, zugleich Leiterin des Hochschularchivs Aachen

2004 – 2007

Lehrstuhl für die Geschichte der Frühen Neuzeit an der Universität zu Köln
2007 – 2012 Direktorin des Deutschen Historischen Instituts Paris

Seit September 2012

Lehrstuhl für die Geschichte der Frühen Neuzeit an der Universität zu Köln