Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Elektrochemische Modulierung von Grenzflächen

Kontakt

Name

Felix Plamper

Telephone

workPhone
+49 2418094750

E-Mail

Anbieter

Institut für Physikalische Chemie IPC

Unser Profil

Informationen finden Sie unter http://www.ipc.rwth-aachen.de/cms/IPC/Das-Institut/IPC-Arbeitsgruppen/~ljzf/Prof-Walter-Richtering-Lehrstuhl-II/

Ihr Profil

Wir suchen eine/n geeignete/n Doktoranden/-in mit abgeschlossenem Hochschulstudium (Master oder vergleichbar), die/der sich mit der Synthese, Charakterisierung von Polymeren und deren Anwendung an Grenzflächen beschäftigt. Der/die Kandidat(in) sollte sich gut in einer herausfordernden, aber auch inspirierenden Forschungsumgebung zurecht finden und seine Kenntnisse zur Synthese von neuartigen Polymerstrukturen einsetzen. Insbesondere sollte sich die/der Kandidat(in) mit modernen experimentellen Techniken der Elektrochemie, der Kolloidchemie und der Grenzflächenwissenschaft vertraut machen. Dabei wird sie/er viel über die Eigenschaften von weicher Materie an Grenzflächen lernen.

Ihre Aufgaben

Die/der Kandidat(in) sollte interessiert sein an kontrollierten Polymerisationstechniken für die Synthese von Blockcopolymeren. Der Hauptfokus wird jedoch auf der Polymerwechselwirkung mit geeigneten Grenzflächen und der elektrochemischen Adressierbarkeit der Grenzflächeneigenschaften liegen. Als Methode zur Grenzflächencharakterisierung wird u.a. Rasterkraftmikroskopie in Verbindung mit grenzflächensensitiven Streumethoden eingesetzt. Ziel wird das Verständnis einer Struktur-Eigenschaftsbeziehung sein, wobei die daraufhin mögliche genaue Einstellung von Polymerformulierungen neuartige Anwendungen in der Herstellung von industriellen Chemieprodukten ermöglichen wird (z.B. leichtere Aufarbeitung nach einer katalytischen Reaktion). Die/der Doktorand(in) wird also viel über die Eigenschaften von weicher Materie an Grenzflächen lernen.

Unser Angebot

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.
Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 3 Jahre.
Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit der Hälfte der regelmäßigen Wochenarbeitszeit. Anhebung auf 2/3 Stelle möglich.
Eine Promotionsmöglichkeit besteht.
Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Wir wollen an der RWTH Aachen besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Bewerbung
Nummer:20948
Frist:31.10.2017
Postalisch:Felix Plamper
Institut für Physikalische Chemie
RWTH Aachen
Landoltweg 2
52056 Aachen
E-Mail:
Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.

Downloads

Weitere Informationen