Post Doc, Biologie, Biochemie, Life Science

Die RWTH ist für diese Stellenausschreibung nicht verantwortlich.

Kontakt

Name

Dr. M Schemionek

Telephone

workPhone
+49 241 80-37228

E-Mail

Anbieter

Klinik für Hämatologie, Onkologie, Hämostaseologie und Stammzelltransplantation

Ihr Profil

abgeschlossenes Hochschulstudium (M.Sc./ Diplom) mit naturwissenschaftlicher Ausrichtung (Biologie, Biochemie, Life Science)
abgeschlossene Doktorarbeit (Dr. rer. nat. / PhD)
Erfahrung mit molekularbiologischen und proteinbiochemischen Arbeitstechniken sowie Zellkultur
Kenntnisse im Bereich der tierexperimentellen Arbeiten (mus musculus) sind von Vorteil
Interesse an onkologischen Fragestellungen, Lernbereitschaft und Eigeninitiative
hervorragende Kommunikationsfähigkeit, Teamgeist und Präsentationsfähigkeit in Deutsch und Englisch

Ihre Aufgaben

Im Rahmen des geförderten Forschungsverbundes "Mesenchymal interactions and fibrogenic signalling in cancer development: Molecular mechanisms in solid and hematologic neoplasms" möchten wir das o.g. Teilprojekt am Beispiel der hämatologischen Neoplasien betrachten. Dabei beschäftigen wir uns am Beispiel der Chronischen Myeloischen Leukämie (CML) mit der Biologie leukämischer Stammzellen und deren Interaktionspartnern. Die maligne Stammzellpopulation wird für das Wachstum und Fortbestehen leukämischer Erkrankungen verantwortlich gemacht. Das zu bearbeitende Projekt untersucht die Bedeutung der Wechselwirkungen von Mastzellen und mesenchymalen Stromazellen für das Überleben dieser malignen Stammzellpopulation. Dabei erwartet Sie die Anwendung eines breiten Methodenspektrums, zu dem neben molekularbiologischen und proteinbiochemischen Arbeitstechniken auch Untersuchungen an Mausmodellen gehören werden.

Unser Angebot

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet projektbezogen auf 3 Jahre.
Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.
Eine Promotion wird vorausgesetzt.
Die Stelle ist bewertet mit 13 TV-L.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Wir wollen an der RWTH Aachen besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Bewerbung
Nummer:21041
Frist:05.11.2017
Postalisch:die Uniklinik RWTH
Klinik für Hämatologie, Onkologie, Hämostaseologie und Stammzelltransplantation
z. H. Fr. Dr. Schemionek
Pauwelsstraße 30
52074 Aachen
E-Mail:
Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.

Downloads