Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Doktorand/in

Kontakt

Name

Prof. Dr. Meike Niggemann

Telephone

workPhone
+49 241 80 94688

E-Mail

Anbieter

Intitut für Organische Chemie

Unser Profil

Die Entwicklung effizienterer Synthesemethoden ist eine Schlüsseltechnologie der Zukunft. Dabei sollten idealerweise in einem einzigen Schritt einfach verfügbare Ausgangsmaterialien mit Hilfe umweltfreundlicher Katalysatoren/Reagenzien in komplexe Synthesebausteine umgewandelt werden. Unter der Leitung von Prof. Dr. M. Niggemann bearbeiten wir diese Fragestellung in unserer Arbeitsgruppe am Institut für Organische Chemie der RWTH Aachen mit Hilfe von bislang wenig erforschten Katalysatoren aus dem Bereich der Hauptgruppen-Metalle, wie Calcium, Lithium und Aluminium.
Darüber hinaus haben wir kürzlich eine Methode entwickelt mit der kommerziell verfügbare Nitro-Verbindungen in-situ in elektrophile Stickstoffreagenzien überführt werden können. Die weitere Erforschung der Anwendung dieser neuen elektrophilen Stickstoffreagenzien in Kombination mit bekannten Methoden stellt den zweiten Kernbereich unserer Arbeiten dar.

Ihr Profil

Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) im Fach Chemie. Idealerweise haben Sie bereits im Rahmen Ihrer Bachelor/Masterarbeit Erfahrungen auf dem Gebiet der Synthesechemie und/oder Methodenentwicklung gesammelt.
Neben der Begeisterung für die Entwicklung neuer Reaktionen und die Erforschung ihrer Mechanismen bringen Sie ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Eigeninitiative mit und besitzen Kommunikations- und Teamfähigkeit. Außerdem beherrschen Sie die englische Sprache sicher in Wort und Schrift.

Ihre Aufgaben

Doktorarbeit auf einem der beiden, oben umrissenen Themenkomplexe in einem internationalen Umfeld. In unserer Arbeitsgruppe werden Sie in einem Projekt-basierten Team zahlreiche synthetische und analytische Arbeitstechniken erlernen und durchführen. Zum Tätigkeitsbereich gehören u.a. der Entwurf neuer Reaktionswege, Katalysator/Additiv- Sceenings, Reaktionsoptimierungen und die Synthese von Ausgangsmaterialien. Über die klassischen Charakterisierungs-Methoden hinaus sind zeitaufgelöste NMR-Experimente, präparative HPLC und DFT basierte computergestützte Analyse häufige Werkzeuge für die Aufklärung von Mechanismen. Auch Literaturrecherchen und das Verfassen von wissenschaftlichen Veröffentlichungen gehören selbstverständlich zum Alltag. Außerdem umfasst Ihre Mitarbeit die aktive Gestaltung unseres Lehrauftrags wie z. B. das Mitwirken in der Praktikumsbetreuung und die persönliche Betreuung von Studierenden im Rahmen von Forschungs-, Bachelor- oder Master-Arbeiten.

Unser Angebot

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.
Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 3 Jahre.
Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit der Hälfte der regelmäßigen Wochenarbeitszeit.
Eine Promotionsmöglichkeit besteht.
Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Wir wollen an der RWTH Aachen besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Bewerbung
Nummer:22112
Frist:31.07.2018
Postalisch:Prof.Dr. Meike Niggemann
RWTH Aachen
Institut für Organische Chemie
Landoltweg 1
52074 Aachen
E-Mail:
Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.