Studentische Hilfskraft

Kontakt

Name

Nina Schiffeler M.A.

Telephone

workPhone
+49 241 80-91163

E-Mail

Anbieter

Lehrstuhl für Informationsmanagement im Maschinenbau (IMA)

Unser Profil

Du suchst ein wissenschaftliches Tätigkeitsfeld, das von Grundlagen- bis hin zu anwendungsorientierter Forschung reicht und die praxisorientierte Durchführung exzellenter Lehr- und Forschungsprojekte umfasst? Der Lehrstuhl für Informationsmanagement im Maschinenbau (IMA) bildet gemeinsam mit dem An-Institut für Unternehmenskybernetik (IfU) einen interdisziplinären Forschungsverbund der RWTH Aachen University und ist an der Fakultät für Maschinenwesen beheimatet. Für die Forschungsgruppe "Digital Learning Environments" am IMA besetzen wir ab sofort eine Stelle als studentische Hilfskraft.
Das IMA bietet seinen Mitarbeiter/innen ein innovatives und internationales Umfeld, in dem engagierte Menschen anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit Verantwortung und Gestaltungsspielraum bearbeiten. Entlang der interdisziplinären Ausrichtung setzt sich das IMA aus den Bereichen Informations- und Wissensmanagement zusammen. Am IMA erforschen, entwickeln und implementieren wir im Bereich Wissensmanagement zukunftsweisende Konzepte und Lösungen für Innovations-, Organisationsentwicklungs-, Lern- und Wissensprozesse in Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Dabei liegt ein besonderer Fokus auf Digitalisierungsprozessen wie bspw. virtuellen und augmentierten Umgebungen im Kontext der Industrie 4.0. Forschungsschwerpunkt ist dabei die systemorientierte Betrachtung von Personal-, Organisations- und Technikentwicklung.
In einem interdisziplinären Team von Kommunikations- und Politikwissenschaftlern, Ingenieuren, Psychologen und Soziologen setzt sich die Forschungsgruppe "Digital Learning Environments" mit den Herausforderungen der Hochschuldidaktik in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik sowie dem Lernen in Unternehmen insbesondere vor dem Hintergrund der steigenden Digitalisierung und Virtualisierung auseinander. Um erfolgreiche didaktische, technologisch-unterstützte Konzepte zu erproben, bedarf es bei der Entwicklung der Integration aller Akteure, die aktiv die Ausbildung gestalten.

Ihr Profil

- Student/in der Fachrichtungen Informatik, Computational Engineering Science, Software Systems Engineering oder verwandter Disziplinen
- verlässliche, engagierte und strukturierte Arbeitsweise
- Interesse an interdisziplinärer Arbeit
- Ausgeprägtes Verständnis für objektorientierte Programmierung
- Ausgezeichnete Kenntnisse von Unity (C#), einschließlich Erfahrung mit Scripting, Texturen, Animationen, GUI-Stilen und Benutzer-Session-Management
- Erfahrung mit der Entwicklung von Handy-/Tabletspielen und der Arbeit mit iOS wird bevorzugt
- Erfahrung in Marker-basierter und Markerless Augmented Reality (AR) wird bevorzugt
- Fertigkeit zum Schreiben von sauberem, lesbarem und pflegeleichtem Code
- sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
- sehr gute Kenntnisse der MS-Office-Anwendungen (besonders Word, Excel, PowerPoint)
- Wunsch nach längerfristiger Mitarbeit

Ihre Aufgaben

- Design, Entwicklung und Test von Software, die die Erstellung von Augmented Reality (AR)- und Virtual Reality (VR)-Anwendungen unterstützt und auf Smartphones und tragbaren Geräten (z.B. Tablets, HoloLens) eingesetzt werden
- Entwicklung von Betriebsspezifikationen, Formulierung und Analyse von Softwareanforderungen
- Mitarbeit bei der Durchführung und Nachbereitung wissenschaftlicher Projekte
- Präsentation der Ergebnisse in wissenschaftlicher schriftlicher und mündlicher Form
- Unterstützung des Lehrstuhls bei der Organisation und Durchführung der Hochschullehre

Unser Angebot:
- Möglichkeit an aktuellen Themen und in anwendungsnahen Projekten rund um das Thema Data Science, Augmented und Virtual Reality sowie der Arbeitsforschung mitzuarbeiten
- Arbeiten in interdisziplinären Projekten mit unterschiedlichen heterogenen Teams
- Einblicke in die führenden Unternehmen der deutschen und europäischen Industrie
- ein freundliches, kollegiales und modernes Arbeitsumfeld
- flexible Arbeitszeiten und Freiheit zur eigenständigen Arbeitsorganisation
- Möglichkeit zur fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung

Unser Angebot

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf zunächst 3 Monate. Eine Verlängerung ist bei positiver Arbeitsleistung möglich und erwünscht.
Die regelmäßige Wochenarbeitszeit beträgt 12-19 Stunden.
Die Eingruppierung richtet sich nach der Richtlinie für studentische und wissenschaftliche Hilfskräfte.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.
Wir wollen an der RWTH Aachen besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter http://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung

Bewerbung
Nummer:27572
Postalisch:IMA der RWTH Aachen University
z.Hd. Frau Nina Schiffeler M.A.
Dennewartstr. 27
52068 Aachen
E-Mail:
Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.