Gründerhochschule

 

Die RWTH Aachen hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2020 zu einer weltweit führenden und gründungsorientierten technischen Hochschule zu werden.

 

Die RWTH verfügt insbesondere durch ihr starkes Profil in den Bereichen Forschung, Lehre und Weiterbildung über ein außerordentlich hohes Potenzial für technologieorientierte Gründungen.

RWTH Aachen – Die Hochschule für technologieorientierte Gründungen

 

Die RWTH Aachen bekennt sich damit eindeutig zur Gründungsförderung. Das Konzept basiert auf vier Säulen:

  1. Universität: Klares Bekenntnis der Hochschulleitung durch nachhaltige Verankerung der Gründungsförderung im Rektorat und Schaffung gründungsunterstützender Rahmenbedingungen.
  2. Fakultäten und Institute: Personelle und administrative Verankerung in den Fakultäten zur Mobilisierung und unternehmerischen Ausbildung von Studierenden und Wissenschaftlern.
  3. Transfer- und Gründerzentrum: Beratung und Förderleistungen aus einer Hand durch ein integriertes Transfer- und Gründerzentrum mit Einbindung des neuen Aachen Pre-Seed Fonds und eines neuen Inkubators.
  4. Community und Netzwerk: Aufbau und proaktive Nutzung einer Gründer-Community sowie enge Einbindung in die Gründerszene
 

Mit dem Konzept „RWTH Aachen – Die Hochschule für technologieorientierte Gründungen“ wurde ein ganzheitlicher strategischer Ansatz entwickelt.

Dieser baut auf bisherigen Maßnahmen auf, durchdringt die komplette Hochschule, komplettiert das Angebotsportfolio und bietet eine Vision für die zukünftige Entwicklung der Universität und Region.

 

Unsere Partner

Unternehmenspartner aus verschiedenen Bereichen unterstützen das Gründerzentrum dabei, gründungsinteressierten Studierenden und Gründern Coachings, Veranstaltungen und vieles mehr anzubieten. Im Gegenzug erhalten unsere Partner vielseitige Leistungen rund um Vernetzung, Innovation, Informationen, Kommunikation und Recruiting.

 
Ein Kickertisch Play button
Imagefilm Gründerzentrum RWTH [short version]