Internationalisierung

  Globus auf einem Tisch Timo Merki

An der RWTH Aachen studieren, forschen, lehren und arbeiten aktuell mehr als 6500 Menschen mit einem internationalen Hintergrund, die aus mehr als 120 Ländern kommen. Diese gelebte Internationalität an der RWTH Aachen wird flankiert von Strategien, Maßnahmen und Serviceleistungen zur Förderung der Internationalität von Studium, Lehre und Forschung.

 

Grundlage für alle Internationalisierungsaktivitäten der RWTH Aachen ist das 2010 verabschiedete Internationalisierungskonzept. In ihm wurden wichtige Schwerpunktländer für die RWTH Aachen festgelegt, die jeweils durch Rektoratsbeauftragte innerhalb der RWTH Aachen vertreten werden. Das Internationale Netzwerk der RWTH Aachen umfasst Partnerschaften mit renommierten Hochschulen weltweit in Forschung und Studium. Zahlreiche Austauschmöglichkeiten für Studierende eröffnen eine internationale Perspektive bereits während des Studiums. Über ein Verbindungsbüro in China sowie durch zahllose internationale Alumni wird die RWTH Aachen weltweit repräsentiert. Für die Internationalisierung zuhause richtet die Hochschule neue Programme ein und fördert die Anwerbung und Integration internationaler Studierender. Aktuelle Zahlen und Berichte zum Fortschritt der Internationalisierung an der RWTH Aachen finden sich im zweijährlich erscheinenden Internationalisierungsreport

 

Grenzen überschreiten

Die RWTH Aachen versteht Internationalisierung als Prozess zunehmender grenzüberschreitender Aktivitäten, der alle Bereiche der Hochschule durchzieht und betrifft. Internationalisierung wird nicht als Selbstzweck verstanden, sondern soll mit international orientierten Maßnahmen die Qualität von Forschung und Lehre steigern und zur Reputation und besseren Sichtbarkeit der RWTH Aachen im nationalen und internationalen Umfeld beitragen. Internationalisierung, verstanden als qualitativ orientierter Prozess nach innen und nach außen, wird die Hochschule mittelfristig und langfristig verändern.

Die wichtigsten zentralen Akteurinnen und Akteure der RWTH Aachen im Internationalisierungsprozess sind neben den vielen Aktiven in den Fakultäten das Dezernat für internationale Hochschulbeziehungen, die Rektoratsbeauftragten für die Schwerpunktländer und das Verbindungsbüro der RWTH Aachen in Bejing in China.