Änderung der Einschreibung

  Schwarzer Kugelschreiber liegt auf einem Formular RWTH Aachen

Wenn Sie Ihr Studienfach oder Ihren Studiengang wechseln möchten, müssen Sie einen Antrag auf Änderung der Einschreibung beim Studierendensekretariat stellen.

Kontakt

Name

Brunhilde Herzog

Buchstabe A - E

Telefon

work
+49 241 80 94021

E-Mail

E-Mail

Kontakt

Name

Monika Paquet

Buchstabe F - Ks

Telefon

work
+49 241 80 94008

E-Mail

E-Mail

Kontakt

Name

Willibert Dahmen

Buchstabe Kt - R

Telefon

work
+49 241 80 94009

E-Mail

E-Mail

Kontakt

Name

Gina Engel

Buchstabe S - Z

Telefon

work
+49 241 80 94516

E-Mail

E-Mail
 

Als Änderung der Einschreibung gelten

  • ein Studienfachwechsel
  • ein Studiengangwechsel
  • die Änderung der Fächerkombination
  • das Hinzufügen eines zweiten oder dritten Studiengangs
  • das Entfernen eines Studiengangs oder Studienfachs

Bewerbung

Bitte beachten Sie, dass bei zulassungsbeschränkten Studiengängen beziehungsweise Studienfächern eine vorherige Bewerbung innerhalb der Bewerbungsfristen erforderlich ist. Nähere Informationen über die Zulassungsbeschränkungen im aktuellen Semester können Sie im RWTH-Info nachlesen.

Besonderheiten bei Masterstudiengängen

Bitte beachten Sie, dass eine Einschreibung beziehungsweise eine Umschreibung in einen Masterstudiengang eine vorherige Antragsstellung bei zulassungsfreien Masterstudiengängen beziehungsweise eine Bewerbung bei zulassungsbeschränkten Masterstudiengängen bis zum 15.7. eines jeden Jahres für ein Wintersemester und bis zum 15.1. eines jeden Jahres für ein Sommersemester voraussetzt.

Bewerbung Master

 

Häufige Fragen zur Änderung der Einschreibung

Wann stelle ich den Antrag auf Änderung der Einschreibung?

Während der Rückmeldefrist.

Ausnahme 1: Notwendiger Studienfachwechsel wegen Verlust des Prüfungsanspruchs
Wenn Sie Ihr Studienfach wechseln möchten, weil Sie in Ihrem alten Fach den Prüfungsanspruch verloren haben, dürfen Sie auch nach Beginn der Vorlesungszeit noch wechseln. Und zwar bis zum letzten Tag des Monats, in dem die Vorlesungen im aktuellen Semester begonnen haben. Für ein Wintersemester gilt der 31.10. eines jeden Jahres als äußere Frist, für ein Sommersemester der 30.4. eines jeden Jahres.
Achtung: Wenn Sie auf diese Weise ein neues Fach studieren möchten, müssen Sie sich für den Wechsel eine Unbedenklichkeitsbescheinigung besorgen. Diese bestätigt, dass kein Einschreibungshindernis vorliegt und Sie das neue Studium aufnehmen können. Sie erhalten die Unbedenklichkeitsbescheinigung beim zuständigen Prüfungsausschuss, also dem Prüfungsausschuss des Faches, in das Sie wechseln möchten. Einen Vordruck für eine Unbedenklichkeitsbescheinigung gibt es nicht. Nachdem Sie sich in das erste Semester eingeschrieben haben, können Sie sich im darauffolgenden Semester in das gewünschte Semester höherstufen lassen.

Ausnahme 2: Wechsel vom Bachelor- zum Masterstudiengang
Wenn Sie nicht innerhalb der Rückmeldefrist nachweisen können, dass Sie Ihren Bachelorstudiengang erfolgreich abgeschlossen haben, können Sie dies später tun. Für ein Sommersemester ist die äußere Frist der 30. April eines jeden Jahres, für ein Wintersemester der 31. Oktober eines jeden Jahres. Sie müssen den Bachelorabschluss also auf jeden Fall im vorigen Semester erworben haben, um sich im Folgesemester für den Masterstudiengang einzuschreiben.

Rückmeldung Wintersemester 2017/2018

Kann ich bereits bestandene Prüfungen aus meinem alten Fach für das neue Studienfach anerkennen lassen?

Ja, Sie können die Anerkennung von Prüfungsleistungen aus einem anderen Studiengang beim zuständigen Prüfungsausschuss beantragen.

Beginne ich mein neues Studium bei einem Studienfachwechsel ausschließlich im ersten Fachsemester?

Nein. Wenn Sie in Ihrem alten Fach Prüfungsleistungen erbracht haben, die für Ihr neues Fach angerechnet wurden, kann Sie der zuständige Prüfungsausschuss auf Antrag in ein höheres Fachsemester einstufen. Über das genaue Vorgehen für Ihr Studienfach informieren Sie sich bitte bei Ihrer Fachstudienberaterin oder Ihrem Fachstudienberater.

Mein neues Studienfach ist für höhere Fachsemester zulassungsbeschränkt. Was nun?

Sie müssen sich über das Studierendensekretariat auf einen Studienplatz in einem höheren Fachsemester bewerben. Die Bewerbungsfrist endet für ein Sommersemester am 15.3. eines jeden Jahres, für ein Wintersemester am 15.9. eines jeden Jahres. Ob Sie einen Studienplatz in einem höheren Fachsemester erhalten, hängt davon ab, ob in diesem Studiengang  Studienplätze im betreffenden Fachsemester freigeworden sind. Es muss sich also eine Person aus Ihrem Zielsemester exmatrikulieren und somit einen Studienplatz frei machen.
Achtung: Für Sie könnte es daher günstiger sein, sich gleichzeitig auch für einen Studienplatz im ersten Semester zu bewerben. Sollte in dem Semester, das Sie anstreben, nämlich kein Studienplatz frei werden, haben Sie immer noch die Chance, als Erstsemester in den gewünschten Studiengang „hineinzukommen“. Nachdem Sie als Erstsemester eingeschrieben sind, können Sie sich im laufenden Semester, sofern noch freie Kapazitäten nach der Durchführung des Vergabeverfahrens für höhere Fachsemester vorhanden sind, für das gewünschte Semester höherstufen lassen. Im Regelfall kann eine Höherstufung aufgrund der Kapazitäten erst im darauffolgenden Semester erfolgen.

 

Zuerst Beratung suchen

Bei einem Fachwechsel gilt es, viele Aspekte gleichzeitig zu berücksichtigen: Steht wirklich ein Wechsel an oder können Sie etwas an den Rahmenbedingungen ihres Studiums verändern? Vielleicht möchten Sie auch Ihr Arbeitsverhalten und Ihr Zeitmanagement optimieren. Darüber hinaus sollte geklärt werden, welche Folgen der Wechsel in Bezug auf eine Förderung wie etwa das BAFöG hat und ob Sie im neuen Fach einen Prüfungsanspruch haben. Die Zentrale Studienberatung bietet sowohl Gruppenvorträge als auch Einzelberatungen zum Studienfachwechsel an. Außerdem steht Ihnen Ihre Fachstudienberaterin oder Ihr Fachstudienberater bei Fragen zu einem möglichen oder sinnvollen Studienfachwechsel zur Verfügung.