Lehrpreis

  Lehrpreisträgerinnen und Lehrpreisträger 2016 Andreas Schmitter

Das Projekt „Virtual Sketching“ wurde im Rahmen der Veranstaltung RWTHtransparent für herausragende Leistungen im Bereich Lehre ausgezeichnet. Die Auszeichnung Lehrende des Jahres wurde an Frau Dr. phil. Viktoria Arling vergeben.

Kontakt

Telefon

work
+49 241 80 96747

E-Mail

E-Mail
 

Würdigung herausragender Leistungen im Bereich Lehre

Die RWTH Aachen vergibt seit 2001 einen Lehrpreis, um herausragende Leistungen im Bereich Lehre an der Hochschule zu würdigen. Bislang wurden die Plätze 1 bis 3 mit einer Gesamtdotierung in Höhe von 18.000 Euro vergeben. Um der Vielfältigkeit der verschiedenen Aktivitäten gerecht zu werden, wurde für das Jahr 2016 der Lehrpreis erstmalig in den Kategorien „Dozent des Jahres“ und „Projekt des Jahres“ verliehen, die Plätze 2 und 3 sind entfallen. Das Projekt des Jahres wird mit 12.000 Euro prämiert, der Dozent des Jahres erhält 6000 Euro Preisgeld. Das jeweilige Preisgeld soll in vollem Umfang in die Bereiche Lehre und Forschung investiert werden, wobei mindestens zwei Drittel der Mittel für die Lehre zu verwenden sind.

Unterstützung des Lernprozesses und übergeordnetes Engagement

Ganz im Sinne des Zukunftskonzeptes exzellente Lehre, das die Verbesserung der grundständigen Lehre an der RWTH Aachen als Ziel verfolgt, sollen Personen und Projekte gefördert werden, die sich in besonderem Maße für sehr gute und innovative Lehre engagieren. Herausragende Lehrkonzepte, die Unterstützung des Lernprozesses der Studierenden oder auch übergeordnetes Engagement für die Lehre stehen dabei besonders im Fokus.

Nominierungen bis 28. Juli 2017 möglich

Das Rektorat freut sich über zahlreiche Nominierungen. Stichtag für die Einreichung von Vorschlägen ist der 28. Juli 2017.

 

Lehrpreis 2016

Die Rektoratskommission für Qualitätsmanagement in der Lehre hat nach eingehender Beratung der eingereichten Vorschläge die unten genannten Preisträger für den Lehrpreis 2016 empfohlen. Das Rektorat hat sich diesem Votum angeschlossen. Die Verleihung des Lehrpreises für die Kategorie "Projekt" erfolgte am 27. Januar 2017 im Rahmen des feierlichen Festaktes RWTHtransparent. Der Lehrpreis in der Kategorie Lehrende wird im Rahmen der Veranstaltung „Talk Lehre“ am 21. Juni 2017 verliehen.

Lehrpreis in der Kategorie Lehrende

Der Lehrpreis in der Kategorie Lehrende wird an Dr. phil. Viktoria Arling, Lehr- und Forschungsgebiet Psychologie mit dem Schwerpunkt Berufliche Rehabilitation aus der Philosophischen Fakultät vergeben.

Dr. Arling wurde bereits im Jahre 2015 mit dem fakultätsinternen Lehrpreis ausgezeichnet sowie im selben Jahr zum Lecturer der RWTH Aachen ernannt. Sie bekam den Lehrpreis aufgrund ihres hohen Engagements für den Einsatz von Blended Learning-Konzepten, der zusätzlichen Vermittlung von Soft-Skills und der Kooperation mit externen Einrichtungen, die dabei helfen, den Studierenden Forschungsfragen näher zu bringen. Dr. Arling legt in ihren Veranstaltungen großen Wert darauf, die Inhalte durch Anbindung an die berufspraktische Realität lebhaft zu vermitteln und regt die Studierenden zur Selbstreflexion an.

Lehrpreis in der Kategorie Projekt

Der Lehrpreis in der Kategorie Projekt geht an „Virtual Sketching“. An dem Projekt beteiligt sind aus der Fakultät für Architektur für den Lehrstuhl für Bildnerische Gestaltung Professor Thomas H. Schmitz und Diplom-Szenografin Hannah Groninger sowie für die Virtual Reality Group Professor Torsten Kuhlen und Diplom-Informatiker Dominik Rausch.

Ausgezeichnet wurde das Projekt aufgrund des innovativen Lehrkonzepts, in dessen Rahmen neue Wege des Entwerfens dreidimensionaler Objekte mit Hilfe von aixCAVE erprobt werden. Die Studierenden haben die Möglichkeit, entworfene Objekte in einem realitätsgetreuen Maßstab zu untersuchen. Das Projekt stellt eine gelungene Integration von Forschungsfragen in die Lehre dar, die den Studierenden einen explorativen und zugleich wissenschaftlich geleiteten Zugang zu einem komplexen Medium ermöglicht.