Alumni-Magazin „keep in touch“

 

Ausgabe 66, Wintersemester 2018/19

„Forschung ist für mich eine Herzensangelegenheit“

Das „Handelsblatt“ feierte ihn im Mai als Senkrechtstarter. Dr. Jan Kemper, geboren 1980, startete seine Laufbahn als Investment Banker bei Credit Suisse und Morgan Stanley.

Von Dezember 2010 bis Mai 2017 war Kemper Senior Vice President Finance beim Online-Versandhändler Zalando SE. Dort begleitete er 2014 den 526 Mill. Euro schweren Börsengang von Zalando sehr erfolgreich. Das Start Up stieg zum börsennotierten M-Dax-Unternehmen auf – ein Meilenstein im bisherigen Berufsleben von Jan Kemper.

Seit 1. Juni 2017 ist Jan Kemper Finanzvorstand der ProSiebenSat.1 Media SE.

Neben seinem Top-Job bei dem großen Medienkonzern habilitiert Kemper zurzeit bei Professor Malte Brettel. Im Interview mit „keep in touch“ spricht er über seine bisherige sehr erfolgreiche Karriere sowie aber auch über die zukünftige akademische Ausbildung der Studierenden.

Weitere Themen:

  • „Exzellenzstrategie – Ein richtig guter Tag für die RWTH“: Das von der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz des Bundes und der Länder (GWK) berufene internationale Expertengremium hat drei Förderanträge der RWTH für neue Exzellenzcluster positiv beschieden, davon einer gemeinsam mit der Universität zu Köln und der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Damit zählt die RWTH Aachen zu den zwölf deutschen Universitäten, die mehr als zwei Cluster bewilligt bekommen haben und neben der TU Dresden und der TU München zu den erfolgreichsten technischen Hochschulen im Land.
  • „Hilfe für Kinderherzen - RWTH-Forscher entwickeln biologischen Herzschrittmacher“: Im Helmholtz-Institut für Biomedizinische Technik der RWTH entwickelt eine Forschergruppe derzeit einen biologischen Herzschrittmacher für Kinder mit Herzfehlern. Unter Leitung von Professor Stefan Jockenhövel gelang es im Projekt BioPacer, einen sogenannten AV-Knoten aus menschlichen Hautzellen zu rekonstruieren.
  • Der Aachener Dom ist zwölf Jahrhunderte gebaute Weltgeschichte. 1978 zeichnete die UNESCO ihn als erstes Bauwerk in Deutschland überhaupt als Weltkulturerbe aus. Im Jahr 2018 feierten die Aachener diese Auszeichnung mit einer Festwoche vom 22. bis 30. September, die den Dom religiös, kulturell, musikalisch und im direkten Erlebnis einzigartig präsentierte.

und andere

 

Der an dieser Stelle eingebundene Inhalt führt Sie auf Seiten, die von der elektronischen Publishing-Plattform issuu - Issuu Inc: 131 Lytton Ave., Palo Alto, CA 94301. zur Verfügung gestellt werden. Mit dem Aufruf des Inhalts kann issuu Ihre IP-Adresse und die Sprache des Systems, sowie verschiedene browserspezifische Angaben ermitteln.

issuu verwendet Cookies und Tracking-Tools. Die Datenverarbeitungsvorgänge sowie die Zwecke der Verarbeitung können direkt bei issuu erfragt und eingesehen werden.

Mit dem Klick auf den Button "Zustimmen" willigen Sie ein, die von der Plattform zur Verfügung gestellten Dokumente unter den angegebenen Umständen nutzen zu wollen.

Ihre Zustimmung gilt nur für den einmaligen Aufruf der Seite an dieser Stelle. Bei der nächsten Nutzung werden wir Sie wieder um Ihre Einwilligung bitten.

Zustimmen
 

Verwandte Themen