Austauschprogramme

 

Austauschstudierende sind Studierende internationaler Hochschulen, die für eine befristete Zeit zum Studium an die RWTH Aachen kommen und keinen Abschluss an der RWTH Aachen anstreben. Sie haben die Möglichkeit, im Rahmen der Austauschprogramme Erasmus+ oder RWTH Exchange Worldwide Ihren Auslandsaufenthalt an der RWTH Aachen zu verbringen, wenn Sie die Bewerbungsvoraussetzungen erfüllen.

Kontakt

Telefon

work
+49 241 80 90832

E-Mail

E-Mail
 

Bewerbungsvoraussetzungen

Gibt es ein Partnerschaftsabkommen?

Damit Sie am Austauschstudium an der RWTH Aachen teilnehmen können, muss es zwischen Ihrer Heimathochschule und der RWTH Aachen ein bilaterales Abkommen zum Studierendenaustausch geben. Dazu zählen zum Beispiel die Erasmus+ Abkommen oder Abkommen mit einer unserer weltweiten Partnerhochschulen im Rahmen von RWTH Exchange Worldwide. Bitte erkundigen Sie sich zunächst beim International Office Ihrer Heimatuniversität, ob ein solches bilaterales Abkommen oder Student Exchange Agreement existiert.

Gibt es ein Abkommen, so bewerben Sie sich zuerst bei Ihrem International Office um einen Austauschplatz. Eine Nominierung Ihrer Universität ist Voraussetzung für die Bewerbung an der RWTH Aachen. Sofern Sie von Ihrer Heimatuniversität für einen Austausch nominiert wurden, können Sie sich beim International Office der RWTH Aachen bewerben.

 

Sprachliche Voraussetzungen

Erfüllen Sie die sprachlichen Voraussetzungen?

Damit Sie sich zum Austauschstudium an der RWTH Aachen bewerben können, müssen die für den jeweiligen Studiengang erforderlichen Sprachkenntnisse, Deutsch oder Englisch, mindestens dem Niveau B1.1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens entsprechen.

 

Die meisten Vorlesungen und Seminare an der RWTH Aachen werden auf Deutsch angeboten. Wir möchten, dass Ihr Studienaufenthalt an unserer Universität für Sie erfolgreich und ohne größere Probleme verläuft, aber auch, dass Sie sich im Alltag in Aachen zurechtfinden und wohlfühlen. Dafür sind Deutschkenntnisse sehr wichtig und müssen bereits bei der Bewerbung nachgewiesen werden. Bewerbungen ohne einen geeigneten Nachweis können leider nicht akzeptiert werden.

Achtung: wenn Sie sich für die Fachgruppe Geographie und Geowissenschaften bewerben möchten, müssen Sie mindestens B2.1 Deutschkenntnisse nachweisen können!

 

Wann müssen Sie Ihre Sprachkenntnisse nicht nachweisen?

  1. Wenn Sie auf Ihrem Learning Agreement ausschließlich das englischsprachige Kursangebot wählen, müssen Sie Ihre Deutschkenntnisse nicht nachweisen, sondern Ihre Englischkenntnisse. Lassen Sie sich bei Ihrem Departmental Coordinator beraten!
  2. Sie schreiben während Ihres Aufenthaltes an der RWTH Aachen Ihre Abschlussarbeit oder bearbeiten ein Projekt und haben mit Ihrem Betreuer oder Ihrer Betreuerin vereinbart, dass Sie Ihr Projekt auf Englisch durchführen dürfen.
  3. Sie sind Muttersprachlerin oder Muttersprachler Deutsch beziehungsweise Englisch.
  4. Sie studieren an Ihrer Heimatuniversität auf Deutsch beziehungsweise Englisch und können dies nachweisen.
  5. Sie nehmen zum Zeitpunkt der Bewerbung an einem Sprachkurs teil, der Sie auf das erforderliche Niveau von B1.1 bringt. In dem Fall reichen Sie bitte eine Teilnahmebescheinigung ein, in der die Niveaustufe und die Dauer des Kurses genannt werden.
  6. Sie haben zum Zeitpunkt der Bewerbung bereits ein A2.2 Zertifikat erworben und haben sich für den DEUTSCHinternational Intensivkurs im September angemeldet. Dann reichen Sie bitte Ihren A2.2 Nachweis sowie die Anmeldebestätigung des DEUTSCHinternational Kurses ein.
 

Wie können Sie die Sprachkenntnisse nachweisen?

Als Nachweis der Deutsch- und Englischkenntnisse akzeptieren wir alle offiziellen Zertifikate, die entweder von der Heimatuniversität oder von einem offiziell anerkannten Sprachinstitut ausgestellt wurden. Das Niveau muss eindeutig erkennbar sein und einen Vergleich zum Niveau von dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen anbieten – entweder auf dem Zertifikat selbst, in einer Anlage zum Zertifikat oder auf der Webseite des Sprachinstituts. Zertifikate, auf denen nicht erkennbar ist, welchem Niveau vom GeR das Ergebnis entspricht, werden nicht akzeptiert. Es liegt in der Verantwortung des Bewerbers beziehungsweise der Bewerberin, die Informationen bezüglich des Niveaus und der Äquivalenz zum GeR beim Sprachinstitut zu verlangen.

 
 

Bewerbung

Wenn Sie die Bewerbungsvoraussetzungen erfüllen und von Ihrer Heimatuniversität nominiert wurden, freuen wir uns über Ihre Bewerbungsunterlagen. Erfahren Sie mehr über die einzureichenden Unterlagen und Fristen:

Bewerbung Erasmus+ Studierendenmobilität

Bewerbung RWTH Exchange Worldwide

Generell sind an der RWTH Aachen die Fakultäten für die Auswahl der Austauschstudierenden zuständig. In jedem Fachbereich kümmert sich eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter um die Auswahl der Austauschstudierenden. Das International Office leitet die Bewerbungsunterlagen an die jeweils zuständige Fakultät weiter und erfährt nach der Prüfung der Unterlagen, ob Sie als Austauschstudierende oder Austauschstudierender angenommen wurden. Nachdem Sie von unseren Fakultäten akzeptiert worden sind, werden Sie so schnell wie möglich über Ihre Zulassung benachrichtigt und erhalten ein offizielles Zulassungsschreiben vom International Office.

Zulassung

Sobald Ihre akademische Betreuung gewährleistet ist, oder die Fakultät den von Ihnen anvisierten Studienplan akzeptiert hat, können wir Ihnen die Zulassung erteilen. Der Zulassungsbrief wird Ihnen per E-Mail geschickt. Sollten Sie ein Original benötigen, etwa zur Beantragung eines Visums, fordern Sie dieses bitte explizit beim International Office an.

Abschließend erhalten Sie mit der Zusage Ihres Studienplatzes weitere Informationen zur Planung Ihres Aufenthaltes in Aachen.

Sie möchten nicht im Rahmen eines klassischen Studierendenaustausches an die RWTH Aachen kommen? Informieren Sie sich über unsere Mobilitätsprogramme oder Sonstige Formen der Mobilität.