Dieser Studiengang ist ein privatrechtliches Angebot der RWTH International Academy in Kooperation mit der RWTH Aachen.

 

Lasers in Dentistry, Master of Science

 

Privatrechlicher Studiengang

Eckdaten

Abschluss:
Master of Science
Studienbeginn:
Wintersemester
Regelstudienzeit:
4 Semester
ECTS-Punkte:
60Mehr Informationen

ECTS sind Leistungspunkte, die den Arbeitsaufwand im Studium messen.

Sprache:
Englisch

Zugangsvoraussetzungen

  • 1. Hochschulabschluss, fachliche Vorbildung gem. PO Mehr Informationen

    Voraussetzung für die Studienaufnahme ist die Approbation als Zahnarzt, sowie eine mindestens zweijährige zahnmedizinische Tätigkeit im Klinik- oder Praxisbetrieb. Die Feststellung, dass die Zugangsvoraussetzungen erfüllt sind, trifft der Prüfungsausschuss.

  • Sprachkenntnisse in Englisch Mehr Informationen

    Zur Einschreibung in diesen Studiengang muessen Sie Kenntnisse in der Unterrichtssprache nachweisen. Details regelt die Pruefungsordnung.

Zulassung für Erstsemester

frei
kein NC

Zulassung höhere Semester

frei
kein NC

Sprachvoraussetzungen

  • siehe Studiengangbeschreibung

Termine und Fristen

  • Nächster Beginn: Oktober 2017
 

Studiengangsbeschreibung

In Kooperation mit dem Aachen Dental Laser Center (AALZ) bietet die RWTH International Academy den postgradualen Masterstudiengang "Lasers in Dentistry" an. Der Studiengang bietet Zahnärztinnen und Zahnärzten die Möglichkeit, ein hochqualifizierter Spezialist im Bereich der Laserzahnheilkunde zu werden. Der Masterstudiengang ist in Deutschland, der Europäischen Union und den Ländern des "Washington Accord" akkreditiert und anerkannt. Der zweijährige berufsbegleitende Masterstudiengang "Lasers in Dentistry" besteht aus zehn einzelnen, in sich abgeschlossenen Modulen. Ziel des Masterstudiengangs ist es, Zahnärztinnen und Zahnärzte zu Spezialisten in der Laserzahnheilkunde auszubilden. Diese postgraduale, berufsbegleitende Ausbildung beinhaltet Vorlesungen, Skill Trainings, Live-OP´s, Übungen, praktische Anwendungen und Workshops. Eine ausgiebige Literaturrecherche, die Heim- und Laborarbeit sowie Patientenbehandlungen und Patientendokumentationen runden das Studium ab.

Mit intensiver Betreuung wissenschaftlicher Mitarbeiter werden die Teilnehmer an die erfolgreiche und fachgerechte Anwendung des Lasers in ihrer Praxis herangeführt. Der Abschluss garantiert einen innovativen Schritt der interdisziplinären Verknüpfung von Life-Science, Medizin und Naturwissenschaften. Wir bieten Forschung und Lehre auf höchstem Qualitätsniveau und eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Zahnheilkunde und Physik.

 

Studienverlauf

Das viersemestrige Studienprogramm gliedert sich in 10 Module. Hierbei lernen die erfahrenen Zahnärzte in Skill-Trainings und praktischen Übungen verschiedene Lasersysteme von führenden Herstellern kennen. Studienziel ist der Transfer von Fachwissen, das Erlernen sowie die Planung und Vorbereitung von Behandlungsmethoden sowie die systematische Organisation der wissenschaftlichen und klinischen Befunde. Unabhängiges und verantwortungsvolles Handeln sind von zentraler Bedeutung.

Primäre Studienziele und Inhalte des Masterprogramms:

  • Das Verständnis der verschiedenen optischen Modelle für die Klassifizierung von Licht
  • Kenntnisse über die physikalischen Grundlagen sowie die technische Umsetzung eines Lasersystems
  • Kenntnisse über die dentalen Prinzipien bei der Anwendung von Lasersystemen mit bestimmten Wellenlängen
  • Kompetente und fachliche Patientenberatung in allen Bereichen des Lasers und Laser gestützter Therapien
  • Kritische Bewertung der wissenschaftlichen Erkenntnisse auf dem Gebiet der Zahnheilkunde
  • Die Fähigkeit, Dental-Laser-Systeme auf eine klinisch korrekte Art und Weise einzusetzen:
    • Die Sicherung und ethische Anwendung von Lasern
    • Die klinisch indizierte Anwendung von Lasern unter Berücksichtigung der Indikationen und Kontra-Indikationen für die gegebenen Wellenlängen
    • Die unterstützende oder unabhängige Rolle von Lasern in der Therapie
    • Anerkannte Therapiepläne und Behandlungsprotokolle

Voraussetzung für die Studienaufnahme ist die Approbation als Zahnarzt, sowie eine mindestens zweijährige zahnmedizinische Tätigkeit im Klinik- oder Praxisbetrieb. Die Feststellung, dass die Zugangsvoraussetzungen erfüllt sind, trifft der Prüfungsausschuss.

 

Voraussetzungen

Voraussetzung für die Studienaufnahme ist die Approbation als Zahnarzt, sowie eine mindestens zweijährige zahnmedizinische Tätigkeit im Klinik- oder Praxisbetrieb. Die Feststellung, dass die Zugangsvoraussetzungen erfüllt sind, trifft der Prüfungsausschuss.

 

Berufsperspektiven

Zahnärztinnen und Zahnärzte können durch Social Events bereits während des Studiums ihr Netzwerk erweitern. Nach ihrem Studium haben sie durch die Mitgliedschaft im Alumni Netzwerk WALED die Möglichkeit, an internationalen wissenschaftlichen Konferenzen teilzunehmen.

 

Prüfungsordnung

Die Prüfungsordnung regelt rechtsverbindlich Studienziele, Studienvoraussetzungen, Studienablauf und Prüfungen. Sie enthält in ihrem Anhang die Beschreibung der Module, aus denen sich der Studiengang zusammensetzt.

 

Fakultät

Der Masterstudiengang wird von der Fakultät für Medizin angeboten.

 

Zu Ihrer Information

Einige ihrer Studiengänge bietet die RWTH in Zusammenarbeit mit anderen (privaten) Institutionen an. Sie sind somit nicht Bestandteil des öffentlich-rechtlichen Studienangebots und unterliegen nicht den gesetzlichen Regelungen zum Beispiel zur Studienplatzvergabe. Teilweise sind Sie kostenpflichtig und setzen eine Phase der Berufsausübung voraus.

Verbindliche Informationen zu Voraussetzungen, Bewerbungsmodalitäten, Studienplatzvergabe und Studieninhalten erteilt ausschließlich der Anbieter, dem Sie auch bitte Ihre Bewerbung zukommen lassen.