Mathematik M.Sc.

 

Steckbrief

Eckdaten

Abschluss:
Master of Science
Studienbeginn:
Winter-, Sommersemester
Regelstudienzeit:
4 Semester
ECTS-Punkte:
120Mehr Informationen

Was ist damit gemeint?

ECTS sind Leistungspunkte, die den Arbeitsaufwand im Studium messen.

Sprache:
Deutsch

Zugangsvoraussetzungen

  • 1. Hochschulabschluss, fachliche Vorbildung gem. PO Mehr Informationen

    Was ist damit gemeint?

    Ein anerkannter erster Hochschulabschluss, durch den die fachliche Vorbildung für den Masterstudiengang nachgewiesen wird. Die für ein erfolgreiches Studium erforderlichen Kenntnisse sind in der jeweiligen Prüfungsordnung (PO) festgelegt.

  • Sprachkenntnisse in Deutsch Mehr Informationen

    Was ist damit gemeint?

    Zur Einschreibung in diesen Studiengang muessen Sie Kenntnisse in der Unterrichtssprache nachweisen. Details regelt die Pruefungsordnung.

Zulassung für Erstsemester

frei
kein NC

Zulassung höhere Semester

frei
kein NC

Termine und Fristen

 

Der Masterstudiengang Mathematik ist ein wissenschaftlicher und forschungsorientierter Studiengang. Er befähigt die Absolventen, in verschiedenen Bereichen der Gesellschaft abstraktes und strukturelles Denken erfolgreich einzusetzen. Die Nachfrage nach diesen Fähigkeiten ist hoch und ist in den vergangenen 20 Jahren sogar noch stark geschieden.

Das Aachener Profil

Der Masterstudiengang zeichnet sich aus durch eine große Zahl frei wählbarer Module aus nahezu allen Teilbereichen der Mathematik. Einzige Bedingung ist die gleichmäßige Belegung von Modulen aus den Teilbereichen Reine – und Angewandte Mathematik.

Schwerpunktbereich
Im Laufe des Studiums erfolgt eine Vertiefung in einem Themenbereich der Mathematik (Schwerpunktbereich). Dieser kann sowohl aus Modulen der Reinen als auch Angewandten Mathematik bestehen. Typischerweise wird dann in diesem Bereich auch die Masterarbeit geschrieben.

Anwendungsfächer
Hinzu kommt eine große Zahl von Anwendungsfächern aus den Natur-, Geistes- und Ingenieurwissenschaften. Es ist möglich, in Kooperation mit diesen Anwendungsbereichen die Masterarbeit anzufertigen. Weiterhin ist es möglich, das Anwendungsfach des Bachelors mit Beginn des Masters (auf Antrag) zu wechseln.

 

Studienverlauf

Die Mathematikmodule unterteilen sich in drei Gruppen: Reine Mathematik, Angewandte Mathematik und Schwerpunkt. Der Studienplan gibt Ihnen einen ersten Einblick in die Wahlfreiheit innerhalb des Studiengangs:

Semester Reine Mathematik Angewandte Mathematik Schwerpunkt Anwendungsfach
1 Wahlmodule
Seminar
Wahlmodule
Wahlmodule
2 Wahlmodule
Seminar
Wahlmodule Wahlmodule
3 Wahlmodule
Wahlmodule
Wahlmodule Wahlmodule
4 Masterarbeit

Weitere Details zum Studienverlauf finden Sie auf der Webseite der Fachgruppe für Mathematik.

Auslandsaufenthalt
Die Fakultät pflegt mit einer Vielzahl von europäischen und nicht-europäischen Hochschulen feste Forschungs- und Lehrkooperationen, wie zum Beispiel das ERASMUS-Programm. Wenn Sie sich einen Überblick über alle Austauschprogramme der RWTH verschaffen wollen, hilft Ihnen die Datenbank MoveON - Internationale Austauschmöglichkeiten.

 

Anwendungsfächer

Physik

1. Theoretische Physik II
2. Theoretische Physik III
3. Wahlmodule aus dem Modulkatalog (siehe Prüfungsordnung)

Informatik

Module aus dem Modulkatalog (siehe Prüfungsordnung)

BWL

Module aus dem Modulkatalog (siehe Prüfungsordnung)

VWL

1. Advanced Macroeconomics
2. Wahlmodule (siehe Prüfungsordnung)

Darüber hinaus gibt es genehmigungspflichtige Anwendungsfächer: Biologie, Medizin, Philosophie und Elektrotechnik.

Module nach Absprache

 

Voraussetzungen

Voraussetzung für die Studienaufnahme ist ein erster Hochschulabschluss. Die geforderte fachliche Vorbildung ist in der Prüfungsordnung formuliert. Die Feststellung, dass die Zugangsvoraussetzungen erfüllt sind, trifft der Prüfungsausschuss.

Detailinformationen entnehmen Sie bitte der Webseite der Fachgruppe.

 

Mediathek

 
 

Die Publikationsreihe RWTH-Themen erscheint in unregelmäßigen Abständen und informiert zu aktuellen Forschungsthemen an der Hochschule. In der Ausgabe "Mathematik ist überall" stellt die RWTH das aktuelle Forschungsgeschehen an ihren mathematischen Instituten vor. Vor allem die interessanten Anwendungsbereiche geben Aufschluss darüber, wie lebendig und spannend die mathematische Forschung ist. Wussten Sie zum Beispiel, dass man die Architektur des Aachener Doms mathematisch modellieren kann? Oder dass die Mathematik helfen kann, Verkehrsstaus auf Autobahnen zu vermeiden?

 

Berufsperspektiven

Es gibt praktisch keine arbeitslosen Mathematiker! Sie haben nach dem Studium die Möglichkeit, in einem breiten Branchenspektrum tätig zu werden.
Die Erfahrung dokumentiert, dass Mathematikerinnen und Mathematiker von Arbeitgebern aus diversen Branchen als Generalisten gesucht und geschätzt werden. Außer der Tatsache, ein anspruchsvolles Studium erfolgreich absolviert zu haben, qualifiziert die Absolventinnen und Absolventen die Fähigkeit zu abstraktem, strukturellen Denken und zur schnellen Einarbeitung in komplexe Zusammenhänge für viele Berufe in unserer Gesellschaft. Entsprechend findet man Mathematikerinnen und Mathematiker in fast allen Bereichen: IT, Versicherungen, Banken, Unternehmensberatungen, Medizin, Maschinenbau etc. Beispiele für die große Vielfalt an Berufsbildern finden Sie auf der Webseite der Deutschen Mathematiker-Vereinigung.

 

Prüfungsordnung

Regelungen, die grundsätzlich für alle Bachelor- und Masterstudiengänge gelten, sowie detaillierte Angaben zum Nachweis der geforderten Sprachkenntnisse finden sich in der Übergreifenden Prüfungsordnung der RWTH. Prüfungsordnungen werden aufgrund ihrer Rechtsverbindlichkeit nur in deutscher Sprache veröffentlicht.

Die fachspezifische Prüfungsordnung regelt rechtsverbindlich Studienziele, Studienvoraussetzungen, Studienablauf und Prüfungen. Sie enthält in ihrem Anhang die Beschreibung der Module, aus denen sich der Studiengang zusammensetzt.

 

Fakultät

Der Masterstudiengang Mathematik wird angeboten von der Fachgruppe Mathematik in der Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften.