Allgemeine Organisation des Auslandsaufenthalts

 

Planung und Durchführung des Aufenthalts

Beurlaubung und Erstattung des Mobilitätsbeitrags

Verbindliche Informationen zum Thema Beurlaubung finden Sie auf der Website des Studierendensekretariats.

Eine offizielle Beurlaubung während des Auslandsaufenthaltes bringt folgende Vorteile:

  • Während einer offiziellen Beurlaubung wegen eines Erasmus+-Aufenthaltes werden die Fachsemester nicht weiter gezählt
  • Es ist möglich, im beurlaubten Semester Prüfungen an der RWTH Aachen abzulegen

Mit oder ohne Beurlaubung ist eine Erstattung des sogenannten Mobilitätsbeitrags möglich. Das Antragsformular ist beim AStA erhältlich. Bitte informieren Sie sich über die Fristen für die Abgabe dieses Antrags.

Bescheinigungen

Für Ihren Auslandsaufenthalt können durch das International Office Bescheinigungen ausgestellt werden für:

  • Kindergeldstelle
  • Beurlaubung und Befreiung vom Beitrag für das Semesterticket
  • Finanzamt und Amt für Ausbildungsförderung
  • Stiftungen
  • Auflösung von Verträgen mit Fitness-Studios und Handy-Anbietern
  • Beantragung eines Visums
  • Kreiswehrersatzamt
  • Partnerhochschulen oder ausländische Behörden (z.B. Antrag auf Wohngeld in Frankreich)

Weitere Bescheinigungen erstellen wir auf Anfrage, allerdings keine Bescheinigung, bei der die Unterschrift des Lehrkörpers verlangt wird.

Bitte teilen Sie per mit, für welche Stelle beziehungsweise Institution Sie eine Bescheinigung benötigen und welche Inhalte verlangt werden. Wir stellen die gewünschte Bescheinigung aus, die Sie zwei Tage später im International Office in der Sprechstunde abholen können.

Visum

Bitte erkundigen Sie sich rechtzeitig vor Ihrem geplanten Auslandsaufenthalt, ob Sie für das Gastland ein Visum benötigen. Weitere Informationen finden Sie bei Konsulaten und Botschaften, beim Auswärtigen Amt  www.auswaertiges-amt.de sowie beim DAAD unter www.eu.daad.de.

Versicherungsschutz

Mit einem ERASMUS+-Stipendium ist keinerlei Versicherungsschutz verbunden. Die EU-Kommission, der DAAD oder die RWTH Aachen haften nicht für Schäden für die Dauer der Programmteilnahme. Die Studierenden haben selbst für die Dauer des Auslandsaufenthaltes für ausreichenden Versicherungsschutz Sorge zu tragen.

Es besteht die Möglichkeit, auf eigene Kosten an der Gruppenversicherung des DAAD teilzunehmen. Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung sind inbegriffen. Nähere Auskünfte bei der Versicherungsstelle des DAAD, gerne auch unter der Telefonnummer +49 228 882 294.

Sie sollten im Besitz einer europäischen Krankenversicherungskarte sein. Diese kostenlose Karte eröffnet den Zugang zu medizinisch notwendigen Leistungen des öffentlichen Gesundheitswesens in den EU-Ländern sowie Island, Liechtenstein und Norwegen zu den gleichen Bedingungen und Kosten, die auch für die Bürger des jeweiligen Landes gelten. Sie finden weitere Informationen auf den Webseiten der Europäischen Kommission.

Einwohnermeldeamt

Laut Landesmeldegesetz besteht die Verpflichtung, bei einem Auslandsaufenthalt, der mehr als drei Monate beträgt, eine Abmeldung beim Einwohnermeldeamt vorzunehmen. Dies gilt auch, wenn der Mietvertrag in Aachen aufrecht erhalten bleibt. Die Missachtung dieser Abmeldevorschrift des Einwohnermeldeamtes kann ein Verwarngeld zur Folge haben.

Nähere Infos unter Einwohnermeldeamt der Stadt Aachen.

BeBuddy Programm

BeBuddy ist ein Betreuungsprogramm des International Office der RWTH Aachen, das eingerichtet wurde, um neu eingeschriebenen internationalen Studierenden den Einstieg in ihr Studium an der Hochschule und in den Aachener Alltag zu erleichtern.