Partnerhochschulen und internationale Netzwerke

Mitglied bei GATE-Germany  

Internationale Beziehungen haben für die RWTH Aachen einen herausragenden Stellenwert. Kooperation und Wettbewerb mit ausländischen Spitzenhochschulen setzen Maßstäbe für die eigene Entwicklung, ermöglichen leistungsfähige Verbünde in Forschung und Lehre und gewährleisten die internationale Sichtbarkeit der RWTH als Bildungs-, Forschungs- und Dienstleistungsinstitution.

Aktuell hat die RWTH Aachen mit 533 Hochschulen weltweit Partnerschaften abgeschlossen, davon 99 hochschulweite Abkommen. Hier finden Sie eine Übersicht über Partnerhochschulen, die Plätze im Studierendenaustausch anbieten.

Zudem führt die RWTH Aachen seit 2013 eine erfolgreiche Strategische Partnerschaft mit der renommierten Tsinghua University in Peking und baut diese weiter aus.

Auch die langjährige Verbindung der RWTH Aachen zum Indian Institute of Technology Madras wird seit 2016 im Rahmen einer Strategischen Partnerschaft gefördert.

Seit Anfang 2017 baut die RWTH Aachen zudem mit der kanadischen University of Alberta eine weitere Strategische Partnerschaft auf.

Außerdem ist die RWTH Aachen ist Mitglied in einer Reihe von Organisationen und Netzwerken. Ausgesuchte Beispiele sind:

CESAER – Conference of European Schools for Advanced Engineering Education and Research

EUA – European University Association

IAU – International Association of Universities

IDEA League – Netzwerk führender technischer Hochschulen in Europa bestehend aus TU Delft, RWTH Aachen, ETH Zurich, Chalmers University und Politecnico di Milano

TIME – Doppeldiplomnetzwerk, koordiniert durch die École Centrale de Paris

UNITECH International – Verbund führender europäischer technischer Hochschulen mit Unternehmen zur Förderung der Managementkompetenzen und internationalen Orientierung von Ingenieur-Studierenden