Einstieg in räumliches Denken und Konstruieren mit CAD

 

Weitere Termine auf Anfrage

  Beratungssituation an einem Computer RWTH Aachen

Zielgruppe

Schülerinnen und Schüler der 10. bis 13. Jahrgangsstufe

Themenbereich

MINT

Veranstalter

IGPM, Mathematik

Veranstaltungsart

Projektwoche

Veranstaltungsort

RWTH Aachen

Dauer

fünf Tage

Turnus

nach Absprache

Kosten

etwa zehn Euro Materialkosten

Anmeldung und Organisation

Online-Bewerbung

Hier gehts zum Anbieter!

Hier geht’s zur Anmeldung über ANTalive!

 

Das Angebot ist für all jene Schülerinnen und Schüler gedacht, die sich für Technisches Zeichnen und Konstruieren zum Beispiel in der Architektur oder im Maschinenbau interessieren oder ein ingenieurwissenschaftliches Studium an einer Hochschule im Blick haben.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer machen sich anhand vorbereiteter Übungen mit dem rechnergestützten räumlichen Konstruieren vertraut. Sie lernen dabei Grundstruktur und zentrale Funktionen einer gängigen CAD-Software, Autodesk Inventor, kennen und sind am Ende des Kurses in der Lage, eigenständig Bauteile zu erstellen, zusammenzubauen und zu animieren.

In vielen praktischen Übungen werden Grundrisse und Schnitte genauso wie räumliche Objekte entworfen und mit CAD konstruiert, um zum einen das räumliche Denken zu schulen, zum anderen einen Ausblick auf die Bedeutung der Begriffe der Schulgeometrie in der Anwendung von Computer Aided Design in der Praxis geben.
Diese Projekt wird auch regelmäßig in Zusammenarbeit mit dem zdi-Zentrum ANTalive e.V. angeboten, das die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unterstützt.