Bioeconomy Science Center (BioSC)

  Forscherin im Labor RWTH Aachen und Forschungszentrum Jülich

Das Bioökonomie Science Center (BioSC) ist ein wissenschaftliches Kompetenzzentrum, das in einem integrativen Gesamtkonzept Forschung für eine nachhaltige Bioökonomie betreibt. Es wurde von der RWTH Aachen, der Universität Bonn, der Universität Düsseldorf und dem Forschungszentrum Jülich auf Basis einer gemeinsamen Strategie und unter Einbezug bestehender wissenschaftlicher Netzwerke und Kooperationen im Oktober 2010 gegründet. Derzeit sind 54 Institute am Kompetenzzentrum beteiligt.

 

Das BioSC integriert alle relevanten Wissenschaftszweige zur nachhaltigen Bereitstellung von Biomasse und biobasierten Produkten sowie Prozessen im Wertschöpfungsnetzwerk Bioökonomie.

Dabei wird gemeinsam und disziplinübergreifend an bioökonomischen Themenschwerpunkten geforscht. Beispielhaft können folgende Forschungsfelder genannt werden:

  • Nachhaltige Produktion von besser auf verschiedene und gekoppelte Nutzungswege abgestimmter pflanzlicher Biomasse unter Wahrung der natürlichen Ressourcen Boden und Wasser
  • Molekulare und mikrobielle Umwandlung von biobasierten Rohstoffen in Wertstoffe
  • Verfahrenstechnische Grundlagen und Technologien der Stoffumwandlung biobasierter Rohstoffe in integrierten Prozessen
  • Analyse und Bewertung der ökonomischen Bedingungen und gesellschaftlichen Auswirkungen einer bio-basierten Wirtschaft