PuL-Projektziele

  Projektziele auf einem Zettel mit einem Kugelschreiber daneben PuL-Team

Kontakt

Telefon

work
+49 241 80 94356

E-Mail

E-Mail
 

Zukunftssichere Lösungen

Das Ziel des PuL-Projekts ist es, die Prozesse rund um das Prüfungsleistungs- und Lehrveranstaltungsmanagement sowie das Studierenden- und Gebührenmanagement der Zentralen Hochschulverwaltung und der Fakultäten der RWTH Aachen zu optimieren und zu harmonisieren. Die Prozesse sollen beherrschbar gestaltet und transparent dargestellt werden. Gleichzeitig soll überall dort, wo es sinnvoll ist, eine IT-Unterstützung angestrebt werden. Bereits seit Jahren werden viele Abläufe an der RWTH Aachen durch Softwarelösungen unterstützt.

Momentan arbeiten die Fakultäten und die Verwaltung mit unterschiedlichen IT-Systemen: die Fakultäten mit CAS Campus, die Verwaltung mit HIS. Die RWTH Aachen strebt nun eine integrierte IT-Lösung an, die allen zentralen Anforderungen, die aus dem Student-Life-Cycle erwachsen, gerecht wird. Dazu wird seit Anfang 2015 im Rahmen des PuL-Projekts die Einführung eines neuen Campus-Management-Systems vorbereitet, das die alten Systeme ablöst. Die neue Software heißt RWTHonline. Bis zum hochschulweiten Einsatz der neuen Software zum Wintersemester 2018/2019 helfen RWTH-intern entwickelte Interimslösungen dort, wo der Handlungsbedarf bisher am größten war.

Neben der Software-Einführung strebt das PuL-Projekt eine Optimierung der Prozesse an, die softwareunabhängig ablaufen. Im Rahmen der Prozessanalyse und Reorganisation stehen Abläufe wie zum Beispiel die Weiterentwicklung eines bestehenden Studiengangs auf dem Prüfstand.