Promovieren an der Fakultät!

Die Fakultät für Georessourcen und Materialtechnik ist berechtigt, die Titel Dr.-Ing. sowie Dr.rer.nat. zu vergeben. Die Promotion wird an der RWTH Aachen als erster Teil der beruflichen Praxis betrachtet. Sie ist stark individuell geprägt und sehr praxisorientiert. Kernstück der Promotion ist die Erarbeitung neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse und die Dissertation als Nachweis eigenständiger Forschungsleistung. Promotionen sind grundsätzlich Angelegenheit der jeweiligen Fakultät. Die jeweils gültige Promotionsordnung der Fakultät definiert die Promotionsvoraussetzungen und regelt den Ablauf der Promotion. Die aktuelle Promotionsordnung der Fakultät für Georessourcen kann hier herunter geladen werden. Neben der Dissertation wird jedoch die Vermittlung interdisziplinärer Kenntnisse und fachübergreifender Zusatzqualifikationen immer wichtiger. Diese Schlüsselqualifikationen wurden bisher im Rahmen der Promotion durch gezielte Seminare vermittelt oder durch „learning by doing“ erworben, jedoch ohne, dass die Doktorandin bzw. der Doktorand dies bei der späteren Stellenbewerbung nachweisen konnte. Den Doktorandinnen und Doktoranden bietet das Center for Doctoral Studies (CDS) der RWTH Aachen die Möglichkeit, Ihre gesamten Leistungen neben der Dissertation und ggf. einem Arbeitszeugnis zu dokumentieren, nämlich durch den Erwerb des so genannten Promotionssupplements des CDS.