Elektrotechnisch unterwiesene Person (EuP)

Kontakt

Name

Gabriele Wondafrash

Organisatorischer Kontakt

Telephone

workPhone
+49 241 80 93669

E-Mail

E-Mail

Steckbrief

Eckdaten

Thema:
Arbeitssicherheit und Technik
Personalentwick- lungsmaßnahme:
Ja
Handlungsfelder:
Persönliche Entwicklung fördern
Anbieter:
Aus- und Fortbildung
Teilnehmergebühr:
Entgeltfrei für RWTH-Beschäftigte

Methoden

Die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Geräte und Betriebsmittel ist eine verantwortungsvolle Aufgabe, mit deren Durchführung nach Betriebssicherheitsverordnung nur befähigte Personen vom Arbeitgeber bzw. der Institutsleitung beauftragt werden dürfen. Da bei Wiederholungsprüfungen elektrischer Betriebsmittel das Gehäuse nicht geöffnet wird, können somit auch nach DGUV Vorschrift 3 (vormals BGV A3) Elektrotechnisch unterwiesene Personen die Prüfung bzw. Messung durchführen. Dabei gilt zu beachten, dass eine EuP immer unter Leitung und Aufsicht einer Elektrofachkraft (EFK) arbeitet. Bei der Durchführung der Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel müssen der EuP geeignete Prüfgeräte zur Verfügung stehen, an denen das Ergebnis leicht abgelesen werden kann und ein automatischer Funktionsablauf gewährleistet ist. Die EuP muss zur Beurteilung der Prüfergebnisse die Schutzziele der zutreffenden öffentlich-rechtlichen Vorschriften, technischen Regeln und Normen kennen sowie die Anwendung der Schutzmaßnahmen und deren Nachweise beherrschen.

Wichtiger Hinweis: Die Teilnahme am EuP-Seminar ersetzt nicht die örtliche Einweisung am Institut durch die Elektrofachkraft und die Ernennung zur EuP durch die Institutsleitung.

Inhalt

  • Vorschriften und Bestimmungen

  • Wirkung und Gefahren des elektrischen Stroms

  • Sicherheitsmaßnahmen zur Gefahrenabwehr

  • Zulässige Tätigkeiten und Befugnisse einer EuP

  • Prüfung elektrischer Geräte und Betriebsmittel nach DIN VDE 0701-0702: Prüffristen, Prüfarten, Prüfungsnachweise und Dokumentation

  • Praxisübungen gemäß A3/Betriebssicherheitsverordnung

  • Beurteilung von ermittelten elektrotechnischen Messwerten

  • Erfahrungsaustausch, Teilnehmerfragen

  • Lernerfolgskontrolle in Theorie und Praxis

Voraussetzung

keine

Zielgruppen

Personal in Technik und Verwaltung

Ergänzungen zu Zielgruppen

  • Personen ohne elektrotechnische Fachausbildung, die mit der Prüfung und Beurteilung von ortsbeweglichen elektrischen Betriebsmitteln betraut werden sollen

  • elektrotechnische Laien, zu deren fachübergreifenden Tätigkeiten auch der Umgang mit elektrischen Betriebsmitteln gehört

  • Personen die elektrisch abgeschlossene Betriebsstätten betreten müssen, z. B. Techniker/innen, Meister/innen, Sicherheitsbeauftragte, Schlosser/innen, Monteur(e)innen, Instandhalter/innen, Maschinenbediener/innen

Termine

Nummer:2017-TEC-110
Datum:25.10.2017 bis 26.10.2017
08:30 - 15:30
Kursleitung:Karl-Heinz Altmann
Ort:

Dezernat 10.0 - Facility Management, Süsterfeldstraße 65, Raum 006 (EG)

Teilnehmer:5 bis 8
Anmeldung:Mit RWTH-Kennung (TIM)
Ohne RWTH-Kennung (TIM)
Anmeldezeitraum:

21.07.2017 - 01.09.2017

Nummer:2017-TEC-112
Datum:16.11.2017 bis 17.11.2017
08:30 - 15:30
Kursleitung:Karl-Heinz Altmann
Ort:

Dez. 10.0 - Facility Management, Süsterfeldstraße 65, Raum 006 (EG)

Teilnehmer:5 bis 8
Anmeldung:Mit RWTH-Kennung (TIM)
Ohne RWTH-Kennung (TIM)
Anmeldezeitraum:

21.07.2017 - 01.09.2017