RWTHonline im Pilotbetrieb

  Studierende in einem Lernraum Martin Braun

Kontakt

Telefon

work
+49 241 80 94356

E-Mail

E-Mail
 

Der Pilotbetrieb von RWTHonline wird anhand der Studiengänge Bachelor Chemie und Master Politikwissenschaft zum Wintersemester 2017/18 und Sommersemester 2018 durchgeführt. Relevant ist der Pilot für alle Studierenden dieser beiden Studiengänge sowie für die Beschäftigten in den Fakultäten, in der Verwaltung und im IT Center, die mit der Lehr- und Prüfungsorganisation des B. Sc. Chemie und des M. A. Politikwissenschaft betraut sind.

Detaillierte Informationen zum Pilotbetrieb finden Beschäftigte der RWTH im RWTHonline-Infoportal im Intranet der Hochschule.

Studierende der beiden Pilotstudiengänge finden hier die wichtigsten Informationen:

 

Fragen und Antworten zum Pilotbetrieb von RWTH-online

Was bedeutet der Pilotbetrieb von RWTHonline für mich als Studierende beziehungsweise Studierender eines Pilotstudiengangs?

Einen Großteil Ihrer zur Lehr- und Prüfungsorganisation notwendigen Aktivitäten führen Sie zum Wintersemester 2017/18 sowie zum Sommersemester 2018 in RWTHonline aus und nicht mehr in CAMPUS(-Office), zum Beispiel den Abruf von Bescheinigungen aus dem Studierendensekretariat, die Änderung Ihrer Adressdaten oder die Einsicht in das Lehrveranstaltungsangebot Ihres Studiengangs.

Zu Beginn des Pilotbetriebs stehen noch nicht alle Funktionalitäten zur Planung Ihres Wintersemesters zur Verfügung – im Verlauf der Pilotphase kommen jedoch immer mehr Funktionalitäten dazu:

  • Seit 10. Juli 2017: Änderung von Adressdaten und Einsicht in das Lehrveranstaltungsangebot.
  • Seit 1. August 2017: An- und Abmeldungen zu Lehrveranstaltungen (für Politikwissenschaft ab 1. September), Pflege des eigenen Terminkalenders, Einsicht des eigenen Studienverlaufs ohne Leistungen, Ansicht von Moduldaten.
  • In Kürze: Abruf von Bescheinigungen aus dem Studierendensekretariat (Studienbescheinigung, Exmatrikulationsbescheinigung, BaFöG-Bescheinigung und Studienverlaufsbescheinigung)
  • Ab 6. November 2017: An- und Abmeldungen zu Prüfungen, Einsicht in die eigenen Leistungen, Einsicht des eigenen Studienverlaufs mit Leistungen, Einsicht in das Studienangebot.

Was noch nicht in RWTHonline funktioniert, läuft vorerst weiterhin in/über CAMPUS(-Office).
Dies betrifft unter anderem:

  • Ihre Rückmeldung zum Wintersemester 2017/18 (nach Möglichkeit bis zum 25. Juli!)
  • die Einsicht in Ihre Leistungen
  • die Einsicht in das vollständige Lehrveranstaltungsangebot der RWTH
  • den Abruf von Bescheinigungen aus dem Virtuellen ZPA (zum Beispiel den Notenspiegel)

Bei studiengangspezifischen Fragen zum Übergang CAMPUS/RWTHonline wenden Sie sich bitte für die Chemie an den Lehrkoordinator der Fachgruppe Chemie und für die Politikwissenschaft an die Studiengangskoordinatorin beziehungsweise den Fachstudienberater der Politikwissenschaft.

Die Nutzung von L2P ist weiterhin möglich, das heißt, hier bleibt alles beim Alten.

Als Teilnehmerin beziehungsweise Teilnehmer des Pilotbetriebs haben Sie die Chance, RWTHonline als Erste beziehungsweise Erster kennenzulernen und zur erfolgreichen Einführung des Gesamtsystems zum Wintersemester 2018/2019 beizutragen. Im Pilotbetrieb läuft naturgemäß jedoch nicht immer alles reibungsfrei – Sie werden aber von der Hochschule nach besten Kräften unterstützt!

Wie funktioniert der Log-in?

Seit dem 10. Juli 2017 können Sie sich in RWTHonline mit Ihrer TIM-Kennung und dem Passwort für die CAMPUS-Office/Webdienste einloggen und sich mit der neuen Oberfläche vertraut machen. Sollten Sie Ihre TIM-Kennung nicht kennen oder Ihr Passwort vergessen haben, schreiben Sie bitte eine E-Mail an das .

Wie erhalte ich Hilfe?

Um Sie beim Einstieg in die Arbeit mit RWTHonline zu unterstützen, stehen Ihnen verschiedene Supportangebote zur Verfügung:

Welche Vorteile bietet das neue System den Studierenden der RWTH?

  • Das neue System ist webbasiert - das sogenannte "responsive Design" verbessert die Darstellung auf Smartphones und Tablets und macht dadurch die mobile Nutzung attraktiver.
  • Die Benutzeroberfläche von RWTHonline ist deutlich moderner und übersichtlicher als die von CAMPUS-Office, die Bedienung ist wesentlich nutzerfreundlicher.
  • Die Benutzeroberfläche ist sowohl deutsch- als auch englischsprachig – ein klarer Pluspunkt für internationale Studierende!
  • Mit RWTHonline wird es weniger papierbasierte Vorgänge und damit weniger Laufwege geben, zum Beispiel durch eine weitestgehend onlinebasierte Bewerbung.
  • Im Rahmen der Software-Einführung wurden und werden die Prozesse überprüft und optimiert, insgesamt erhöht sich die Transparenz in den Prozessen.

Warum führt die RWTH einen Pilotbetrieb durch?

Der Pilot dient dazu, die Gesamteinführung von RWTHonline zum Wintersemester 2018/19 abzusichern und die Risiken zu minimieren, die mit der Einführung einer so komplexen Software verbunden sind. Im Zuge des Pilotbetriebs werden zusammenhängende Prozesse und Abläufe getestet, sodass etwaige Probleme frühzeitig erkannt und gelöst werden können.