Archvieren und Publizieren

Kontakt

Telefon

work
+49 241 80 24680

E-Mail

E-Mail
 

Schutz vor Datenverlust – der Backup-Dienst

Das IT Center der RWTH Aachen bietet kostenfrei allen Angehörigen der Hochschule einen Backup/Restore-Dienst an. Damit sichern Sie lokale Rechnersysteme und Server in Ihren Instituten und können gegebenenfalls Daten binnen eines vordefinierten Zeitraums wiederherstellen. Das Backup ersetzt nicht die Archivierung Ihrer Forschungsdaten.

 

Angebote zur Publikation und Archivierung von Forschungsdaten

Um Ihre Daten dauerhaft zugänglich zu machen, haben Sie die Möglichkeit, die Daten zu publizieren oder zu archivieren. Publizierte Daten sind für jeden einfach und frei verfügbar. Auf archivierte Daten können nur Sie und Ihre Einrichtung zugreifen. Sie haben bei archivierten Daten optional die Möglichkeit, die Existenz dieser Daten für jeden offenzulegen, indem Sie diese mit einer Publikation verknüpfen. Die Zugriffrechte auf die Daten ändern sich dadurch nicht.

 

Daten auf RWTH Publications veröffentlichen

  Grafische Darstellung der Veröffentlichung von Daten auf RWTH Publications Grafische Darstellung der Veröffentlichung von Daten auf RWTH Publications

Durch die Erweiterung von RWTH Publications, dem institutionellen Repositorium der RWTH Aachen, können die RWTH-Mitglieder Ihre Forschungsdaten kostenfrei publizieren. Bei der Veröffentlichung Ihrer Forschungsdaten wird wie bei Textveröffentlichungen eine DOI vergeben, so dass Ihre Daten weltweit stabil und zuverlässig referenzierbar und langfristig verfügbar sind.

Falls Sie Ihre Daten nicht veröffentlichen möchten, aber bei einer vorhandenen Textpublikation, zum Beispiel Ihrer Dissertation, auf die Existenz von Daten hinweisen möchten, so folgen Sie bitte der weiter unten beschriebenen Anleitung „Daten archivieren und verknüpfen“.

 
 

(Text-)Publikation

Mit dem institutionellen Repositorium RWTH Publications bietet Ihnen die RWTH Aachen auch eine kostenfreie Möglichkeit, professionell im Sinne von Open Access eine Textveröffentlichung als Erst- oder Zweitveröffentlichung zu publizieren. Eine Textpublikation auf RWTH Publications ist in drei Schritten möglich:

  1. Wählen Sie eine Lizenz aus, unter der Sie publizieren möchten.
  2. Laden Sie das Dokument hoch.
  3. Schicken Sie der Universitätsbibliothek den unterschriebenen Autorenvertrag.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Webseite der Universitätsbibliothek zum Publizieren.

 

Daten archivieren und verknüpfen

Der Archivdienst des IT Centers ist für Angehörige der RWTH Aachen kostenfrei und garantiert Ihnen eine sichere Aufbewahrung Ihrer Daten für zehn Jahre. Damit entsprechen Sie nicht nur den Anforderungen der Guten Wissenschaftlichen Praxis, sondern auch den Vorgaben vieler Fördergeber. Zur Verwendung des Archivdienstes ist die Installation eines Clients erforderlich.

Durch die Archivierung Ihrer Forschungsdaten wird die Auffindbarkeit Ihrer Daten sichergestellt. Über RWTH Publications haben Sie die Möglichkeit, die archivierten Daten mit vorhandenen Textpublikationen, beispielsweise Ihrer Dissertation, zu verknüpfen. Dadurch wird die Existenz der Daten für jedermann dokumentiert, der Zugriff auf die Daten ist aber weiterhin nur durch Sie und Ihre Einrichtung möglich.

Die Daten im Archiv können dauerhaft durch einen persistenten Identifier, abgekürzt als PID, adressiert werden. Das genaue Vorgehen ist in der Anleitung Archivierung von Daten zu einer Publikation beschrieben.

Metadaten erfassen

Metadaten sind beschreibende Informationen zu Ihren Forschungsdaten. Sie liefern wertvolle und weiterführende Informationen, so dass Ihre Daten nicht nur gegenwärtig, sondern auch zukünftig interpretierbar und nachnutzbar sind.

Als technische Unterstützung zur Erfassung Ihrer Metadaten bieten wir Ihnen ein Metadatentool an. Das Metadatentool ermöglicht es Ihnen, Metadaten gemäß eines für Ihre Einrichtung erstellten Schemas auszufüllen. Das Schema gibt einerseits vor, welche Metadatenfelder, wie zum Beispiel Autor, Fachgebiet und so weiter zu erfassen sind.

Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, für einzelne Felder kontrollierte Vokabulare zu nutzen. Kontrollierte Vokabulare verhindern Tippfehler bei der Eingabe und stellen sicher, dass verschiedene Personen den gleichen Terminus für denselben Sachverhalt verwenden.