Bewegungstipps für den Berufsalltag

 

Handlungsempfehlungen

Um Ihren Berufsalltag bewegter zu gestalten haben Sie mehrere Möglichkeiten. So können Sie nicht nur Arbeitswege und -umgebung, sondern auch ihre Pausen sowie die Artbeitsinhalte bewegter gestalten. Hilfsmittel sind erlaubt. Kreativität ist gefragt! Beachten Sie auch unseren Anti-Sitz-Workshop, unser Büro-Yoga und unsere Schrittzähler Team Challenge.

Arbeitsweg

  • Fahren Sie mit dem Rad zur Arbeit!
  • Parken Sie das Auto weiter entfernt!
  • Steigen Sie eine Haltestelle früher aus!
  • Bleiben Sie in Bus & Bahn stehen!
  • Nutzen Sie die Treppe statt des Fahrstuhls!

Arbeitsinhalt

  • „Walk to talk“: Suchen Sie Kollegen zum Gespräch persönlich auf!
  • Stehen Sie beim Telefonieren!
  • Wechseln Sie häufig die Sitzposition!
  • Führen Sie Besprechungen im Stehen durch!
  • Nutzen Sie das Dienstfahrrad!

Pausengestaltung

  • Machen Sie einen Spaziergang in/nach der Mittagspause!
  • Bauen Sie 3 bis 5-mal täglich Bewegungspausen von 1 bis 5 Min. ein!
  • Machen Sie Gehpausen statt Kaffeepausen!

Arbeitsumgebung

  • Stationieren Sie Aktenordner und Mülleimer außer Reichweite!
  • Nutzen Sie den zentralen Kopierer!
  • falls vorhanden: Nutzen Sie Stehtische für Besprechungen!

Hilfsmittel

  • Richten Sie sich Desktop-Bewegungs-Reminder ein!
  • Nutzen Sie einen Schrittzähler!
    Jeder Schritt zählt! 10.000 Schritte am Tag (Tipps zum Erreichen: Wartezeiten für zusätzliche Schritte nutzen; Toilette in einem anderen Stock aufsuchen)
  • Legen Sie sich ein Sitzbalancekissen auf den Stuhl!
  • Deponieren Sie ein Balancepad im Büro!
  • Befestigen Sie ein Theraband am Schreibtischbein!