„Ich druck mir die Welt wie sie mir gefällt…?“

 

Impulsabend zum 3D-Druck aus technischer und patentrechtlicher Sicht zum Anschauen, Anhören und Anfassen

 

Donnerstag, 19. April 2018, 18 Uhr

 

An diesem Abend teilen erfahrene Experten mit Ihnen die Faszination für eine spannende Fertigungstechnik – 3D-Druck:

  • Wie funktioniert 3D-Druck überhaupt? Eine ganz kurze Einführung in die Technologie.
  • Wofür wird er heute schon eingesetzt – und wofür nicht? Potenziale des 3D-Drucks anhand von Anschauungsstücken aus diversen Anwendungsbereichen „begreifen“.
  • Welche unternehmerischen und rechtlichen Folgen hat 3D-Druck für die Zukunft? Können technische Erfindungen in Zukunft einfach „kopiert“ und ausgedruckt werden? Braucht es überhaupt noch Patente und Ingenieure?

Zwei Experten aus dem Bereich des 3D-Drucks werden sie mit kurzen Impulsen in das Thema einführen. In der anschließenden Diskussion geht es um Ihre Fragen an die Zukunft der Technik.

Beim gemeinsamen Abendessen ab 20 Uhr können die Gespräche in nicht weniger entspannter Atmosphäre fortgesetzt werden, auch über den 3D-Druck hinaus.

Alumnus Ralf Deuke ist Physiker und Geschäftsführer der creabis GmbH mit über 20-jähriger Erfahrung in additiver Fertigungstechnik. Er bringt den Blick aus der Fertigungs-Praxis und Anschauungsstücke aus den Bereichen Technik, Lifestyle und Schmuck mit.

Alumnus Dr. Alexander Schmitz, Patentanwalt und Geschäftsführer der Maiwald Patent- und Rechtsanwalts GmbH, ist Experte für gewerblichen Rechtschutz im 3D-Druck. Er gibt Impulse für die Zukunft des Rechts am geistigen Eigentum und Umgang mit technischen Innovationen.

Organisiert und moderiert wird der Impulsabend von Alumna Stefanie Marek, Germanistin und Inhaberin der Schreib- und Kommunikationsberatung Schreibkonzepte.

Das Wichtigste im Überblick
Wann?
  • Donnerstag, 19. April 2018, 18 Uhr
  • Einlass bis 17:45 Uhr am Empfang der Kanzlei Maiwald
  • Anschließendes Abendessen auf Selbstzahlerbasis ab 20 Uhr im Park Café, Sophienstraße 7, 80333 München
Wo? Maiwald Patent- und Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Elisenhof, Elisenstraße 3, 80335 München
Für wen? Alumni der RWTH Aachen in und um München – maximal 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer
Anmeldung erforderlich? Ja, bis 10. April 2018 über das Online-Formular

 

Bitte beachten Sie

Wir möchten dringend darauf hinweisen, Anmeldungen als verbindlich zu betrachten! Wiederholte kurzfristige Absagen, zum Beispiel noch am Veranstaltungstag selbst, oder gar unentschuldigtes Fehlen können dazu führen, dass derartige Alumni-Veranstaltungen in München zukünftig nicht mehr ehrenamtlich und kostenlos angeboten werden können.