Cluster Nachhaltige Energie

  Hauptgebäude des E.ON ERC RKW Architekten Düsseldorf, Holger Knauf  

Kontakt

Name

Rik W. De Doncker

Clusterleiter

Telefon

work
+49 241 80 96920

E-Mail

E-Mail
 

Forschungsschwerpunkte

Das Cluster Nachhaltige Energie hat als wesentliche Ziele die Steigerung der Energieeffizienz und die Umstellung auf eine nachhaltige Energieerzeugung. Eine angewandte Schlüsselmethode liegt dabei in der Vernetzung der unterschiedlichen Energienetze (Elektrizität, Gas und Wärme) bei dezentraler Einspeisung, was den heute genutzten Begriff der smart grids (Elektrizität) beinhaltet, aber darüber hinausgeht. Die ressourcenschonende Energieerzeugung wird dabei hinsichtlich des Bedarfs und der Wirtschaftlichkeit sowie sozialer Aspekte untersucht.

Technisch wird in den unterschiedlichen Grundlagendisziplinen, z.B. an neuen Materialien für Wärmedämmstoffe in intelligenten Fassaden oder neuen Halbleiterstrukturen für Energiewandlungstechnik (Leistungselektronik, Phase-change Materials) geforscht. Der holistische Ansatz des Clusters mit Kompetenzen in den vielschichtigen sich vernetzenden Disziplinen bildet die Voraussetzung für gleichermaßen pragmatische wie intelligente Lösungen für eine nachhaltige Energieversorgung.

Das E.ON Energy Research Center, kurz ERC, bildet den „Leuchtturm“ des Clusters Nachhaltige Energie in dem genau die genannte Kombination der Fragestellungen von fünf Instituten unter einem Dach zu aktuellen Energiethemen bearbeitet werden.

Das E.ON Energy Research Center verfügt über umfangreiche Laborausstattung, wie ein Fünf-Megawatt-Testlabor, Real Time Digital Simulation (RTDS), Hardware-in-the-Loop (HiL), mit deren Hilfe Fragestellungen zu den Themen energieeffiziente Gebäudetechnik, Klimatisierung, Smart Homes, Demand Side Management und der Einsatz von EVs als Energiespeicher sowie weitere interdisziplinäre Inhalte, die in enger Kooperation mit der Industrie erforscht werden.

Bauliche Entwicklung

Im November 2011 sind die fünf Lehrstühle des E.ON ERC in das neu errichtete Hauptgebäude gezogen, welches sich am nördlichen Rand des Campus Melaten befindet und einen wichtigen Baustein des Clusters Nachhaltige Energie bildet.

Das Gebäude besitzt eine Nutzfläche von 3900 Quadratmetern und zeichnet sich insbesondere durch die großzügig gestalteten und besonders energieeffizient mit Licht, Wärme und Kälte versorgten Räume aus.