RWTHonline im Livebetrieb

  Hand fährt mit einem Eingabestift über ein Tablet Urheberrecht: Mario Irrmischer

Kontakt

Name

RWTHonline-Team

E-Mail

E-Mail
 

RWTHonline wechselte im Wintersemester 2018/2019 für den gesamten studentischen Lebenszyklus in den Livebetrieb und löste damit die alten IT-Systeme zur Organisation von Studium und Lehre ab.

Die Einführung von RWTHonline wurde in drei Phasen umgesetzt: Am 10. Juli 2017 startete der Pilotbetrieb mit den Studiengängen Bachelor Chemie und Master Politikwissenschaft, um Sicherheit für die hochschulweite Systemeinführung zu gewinnen und Risiken für den entsprechenden Betrieb zu minimieren. Am 4. Dezember 2017 fand der Go-live des Bewerbungs- und Zulassungsmanagements sowie des Studierenden- und Gebührenmanagements statt, mit dem die größte Nutzergruppe der RWTH – die Studierenden – Zugriff auf RWTHonline erhielt. In der letzten Projektphase gingen die Bereiche Studiengangmanagement, Veranstaltungs- und Lehrraummanagement sowie das Prüfungsmanagement schrittweise von Juli bis Dezember 2018 in den Echtbetrieb.

Mittlerweile arbeiten etwa 2.500 Beschäftigte der RWTH mit dem neuen System. Darüber hinaus haben sich zum Wintersemester 2018/19 circa 7.500 Bewerberinnen und Bewerber neu über RWTHonline eingeschrieben, etwa 39.500 Rückmeldungen wurden eingereicht und rund 45.000 Studierende haben sich über RWTHonline erfolgreich zu ihren Lehrveranstaltungen angemeldet.

Weitere Informationen und Anleitungen finden RWTH-Angehörige in unserem internen Wiki.

Auf folgender Seite finden Sie Antworten auf häufige Fragen zu RWTHonline.