Raumänderung: Die Veranstaltung findet entgegen der Ankündigung im Programmheft in Hörsaal HKW 2 statt.

 

Mission Industry. Religion und Modernisierung in der Hochmoderne

 

Dienstag, 23. Oktober 2018, 18.30 Uhr bis 20 Uhr

 

Dienstag, 30. Oktober 2018, 18.30 Uhr bis 20 Uhr

 

Dienstag, 6. November 2018, 18.30 Uhr bis 20 Uhr

 

Dienstag, 13. November 2018, 18.30 Uhr bis 20 Uhr

 

Dienstag, 20. November 2018, 18.30 Uhr bis 20 Uhr

 

Dienstag, 27. November 2018, 18.30 Uhr bis 20 Uhr

 

Dienstag, 4. Dezember 2018, 18.30 Uhr bis 20 Uhr

 

Dienstag, 11. Dezember 2018, 18.30 Uhr bis 20 Uhr

 

Dienstag, 18. Dezember 2018, 18.30 Uhr bis 20 Uhr

 

Dienstag, 9. Januar 2018, 18.30 Uhr bis 20 Uhr

 

Technologische Modernisierung und Sakularisierung galten lange Zeit als zusammengehörige Paradigmen fortschrittlicher Entwicklung. Das gestiegene Bewusstsein für die Bedeutung von Religion wird heute als Widerlegung dieser Annahme angesehen. Nicht nur in Europa entwickelte sich eine an der technischen Rationalität orientierte Religionskritik, die dem Säkularisierungsparadigma Aktualität bescheinigt. Vor diesem Hintergrund werden in der Vorlesung religiöse Deutungen von Industrialisierungs- und Urbanisierungsprozessen vom Beginn der technokratischen Hochmoderne (circa 1870) bis zur Tendenzwende der 1970er Jahre besprochen.

Wo? Hörsaal HKW 2
Referent Professor Axel Siegemund, Hemmerle-Stiftungsprofessur zu Grenzfragen von Theologie, Naturwissenschaft und Technik am Institut für katholische Theologie der RWTH Aachen
Wann? Immer dienstags, 18.30 bis 20 Uhr
Veranstalter

Lehrstuhl für Systematische Theologie der RWTH in Zusammenarbeit mit

RWTH Extern

Anmeldung Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Kosten Die Veranstaltung ist kostenfrei.
Weitere Informationen