Vortrags- und Diskussionsreihe: Arbeitswelten der Zukunft

 

Arbeitswelten der Zukunft

Die zunehmende Digitalisierung der Arbeitswelten bedeutet einen rasanten Veränderungsprozess für alle Beteiligten. Neue Arbeitswelten werden entstehen und bisherige sich deutlich verändern. Die Gestaltung dieser neuen Welt ist eine große Herausforderung für verschiedene Wissenschaftsdiziplinen.

Die vierteilige Veranstaltungsreihe „Arbeitswelten der Zukunft“ bringt Menschen in den Dialog miteinander, Personen aus Bereichen wie Ingenieurswissenschaften, Theologie, Soziologie, Wirtschaftswissenschaften, Physik und Psychologie.

Wo?

QuellPunkt Katholisches Hochschulzentrum, Campus Boulevard 30
Vortragsbeginn 19 Uhr, die Türen sind ab 18.30 Uhr geöffnet
Anmeldung Webseite
Veranstalter
  • Katholisches Hochschulzentrum Quellpunkt,
  • Institut für Textiltechnik der RWTH und
  • Nell-Breuning-Haus in Zusammenarbeit mit
  • RWTHextern
Eintritt frei
Weitere Informationen

 

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 19 Uhr

Perspektiven: Soziologie/Informatik

Thema „Im Kern bedeutet Industrie 4.0 die Verkoppelung menschlicher Arbeitsvollzüge mit maschinellen Operationen mittels Daten.“
Was bedeutet diese These für Menschen in digitalen Arbeitsprozessen?
Referent
  • Professor Roger Häußling
  • Dr. Ralf Klamma
 

Dienstag, 6. November 2018, 19 Uhr

Perspektiven: Wirtschaft/Kommunikationswissenschaft

Thema „Mit dem Wandel zur Industrie 4.0 gehen fundamentale Veränderungen in der Arbeitswelt in Bezug auf die Kompetenzanforderungen an die Beschäftigten einher.“
Welche Kompetenzen sind zukünftig gefragt?
Referent
  • Professor Volker Stich
  • Professorin Martin Ziefle
 

Mittwoch, 21. November 2018, 19 Uhr

Perspektiven: Innovationsmanagement/Philosophie

Thema „Wer entscheidet im Management der Zukunft? Der Mensch oder der Algorithmus? Und warum sollten wir vielleicht sogar manche Entscheidungen dem Algorithmus überlassen?“
Referent
  • Prof. Frank Piller
  • Prof. Joachim Söder

 

 

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 19 Uhr

Perspektiven: Maschinenbau/Theologie

Thema „Vergangene Arbeitswelten waren bestimmt durch die Hochschätzung, ja Heiligung des Berufes. Zurzeit ist völlig offen, welche Leitbilder ein neues Arbeitsethos begründen werden.“
Referent
  • Professor Christian Hopmann
  • Professor Axel Siegemund