Studierende in der Forschung

 

Das Undergraduate Research Opportunities-Programm (UROP)

Studies im Karman Alex Levay

UROP bietet Bachelorstudierenden die Möglichkeit, bereits zu einem sehr frühen Zeitpunkt (ab dem 2. Studienjahr) ihres Studiums eigene Forschungsprojekte durchzuführen und so einen Einblick in die wissenschaftliche Forschung zu bekommen. Das Programm richtet sich sowohl an Studierende der RWTH als auch an internationale Studierende.

 

Drei Programmlinien

UROP besteht aus drei Programmlinien:

  • RWTH UROP bietet den Studierenden der RWTH die Möglichkeit, Teil eines Forscherteams an einem der Institute ihrer Hochschule zu werden
  • UROP Abroad ermöglicht Forschungsaufenthalte an renommierten nordamerikanischen Hochschulen und Forschungseinrichtungen
  • UROP International richtet sich an Studierende an renommierten Hochschulen in den USA und Kanada, die während der Sommermonate für zehn Wochen an der RWTH Forschungsprojekte durchführen können.
 

Weitere Angebote

E.ON ERC Forschungsnetzwerk Energietechnik
Im Rahmen des Studierendenaustauschs können Forschungsprojekte von 3 bis 6 Monaten im Bereich Energietechnik, analog zu den Schwerpunkten des E.ON Research Centers, durchgeführt werden. Auch die Anfertigung von Projekt- oder Abschlussarbeiten ist möglich.

IDEA League-Forschungsstipendien
Mit den IDEA League-Stipendien soll die Forschungszusammenarbeit zwischen den teilnehmenden Hochschulen gefördert werden. Bachelor-, Master- und Diplomstudierende sowie Doktorandinnen und Doktoranden können sich für diese Stipendien bewerben.Die Stipendien sollen den Studierenden die Möglichkeit eines kurzen Forschungsaufenthalts an einer IDEA League-Partneruniversität ermöglichen, beispielsweise um Recherche und Forschung im Rahmen einer Abschlussarbeit oder Dissertation durchzuführen.