Fachlageristinnen & -lageristen

 

Kurzinfo

  1. Schulabschluss: Fachoberschulreife oder guter Hauptabschluss
  2. Auswahlverfahren: Bewerbungsunterlagen
    und Vorstellungsgespräche
  3. Persönliche Voraussetzung: Neigung zu planender, organisierender Tätigkeit, Spaß an der Teamfähigkeit, Freude an Ordnung und Systematik, Interesse an technischen Geräten und an der Arbeit mit dem Computer
  4. Eignungstest: nein
  5. Ausbildungsdauer: zwei Jahre
  6. Kammer: Industrie- und Handelskammer Aachen
  7. Prüfung: Zwischen- und Abschlussprüfung
  8. Fortbildung: Meisterin und Meister
    Fachrichtung Lagerwirtschaft
    Betriebswirtin und Betriebswirt
    Technische Fachwirtin und Technischer Fachwirt
    Fachkraft – Logistik und Materialwirtschaft
 

Berufsbeschreibung

Fachlageristinnen oder -lageristen nehmen Waren entgegen und prüfen anhand der Begleitpapiere die Richtigkeit, Menge und Beschaffenheit der Lieferung. Bei Beanstandungen bereiten sie die Rückgabe der Ware vor. Die ordnungsgemäße Ware packen sie aus, sortieren und lagern diese fachgerecht. Dabei achten sie darauf, dass die Waren unter optimalen Bedingungen gelagert werden, regulieren etwa Temperatur und Luftfeuchtigkeit oder wählen den Lagerplatz entsprechend aus. In Listen, Karteien oder auch am Computer werden die Artikel dann von ihnen erfasst, um jederzeit Auskunft über den Bestand und den Lagerort geben zu können. In regelmäßigen Abständen kontrollieren sie den Lagerbestand und führen Inventuren durch. Für den Versand verpacken sie die Güter, füllen die Begleitpapiere aus, stellen Liefereinheiten zusammen und beladen Lastkraftwagen. Sie kennzeichnen, beschriften und sichern die Sendungen. Dabei sind einschlägige Sicherheitsvorschriften zu beachten, wie die Gefahrgutverordnung und gegebenenfalls Zollbestimmungen. Die Güter transportieren sie mit Hilfe verschiedener Transportgeräte und Fördermittel, wie Gabelstapler oder automatische Sortieranlagen, deren Pflege ebenfalls zu ihren Aufgaben gehört.

 

Betriebliche Ausbildung

Die betriebliche Ausbildung führen die jeweiligen Hochschuleinrichtungen der RWTH Aachen durch.

Schulische Ausbildung

Der Berufsschulunterricht findet zum Teil an zwei Tagen in der Woche im Paul-Julius-Reuter-Berufskolleg, Beeckstraße 23 - 25, 52062 Aachen, statt.

 

Vergütung, Jobticket und Urlaub während der Ausbildung

Ausbildungsvergütung:

1. Ausbildungsjahr: 806,82 Euro

2. Ausbildungsjahr: 860,96 Euro

vermögenswirksame Leistungen: 13,29 Euro

Jobticket: 15 Euro pro Monat

Weihnachtsgeld: 95 Prozent des Novemberentgelts

Urlaubstage: 27 Tage pro Jahr

 

Downloads

 

Verwandte Themen