Themen

  Aufnahme Vogelperspektive Campus Boulevard © Peter Winandy  

„Next Generation University“ ist als Suchbewegung konfiguriert: Welche klugen Fragestellungen könnten den Weg ebnen für eine universitäre Weiterentwicklung im Sinne einer besseren Wirksamkeit der Wissenschaft? Dabei zoomen wir uns von der Systemsicht hinein bis in den ganz realen Universitätsalltag und suchen innovative Veränderungsansätze auf Ebene des gesamten Wissenschaftssystems, der einzelnen Institutionen wie auch auf persönlicher Ebene.

Zwei große Themenkomplexe stehen anfangs im Fokus der Initiative:

„Wie sieht das neue Miteinander aus?“ (Orchestrierung)

  • Wie gestalten wir fruchtbare Landschaften aus Universitäten, anderen Forschungseinrichtungen und Unternehmen? (Strukturen)
  • Wie konfigurieren wir ein zielorientiertes Miteinander aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft? (Zusammenarbeitsformen)
  • Welche Fähigkeit müssen wir dafür lehren und lernen? (Skills)
  • Welche Spielregeln brauchen wir dafür? (Gesetzgebungsrahmen, Finanzierungsmöglichkeiten)
  • Wie müssen Universitäten finanziell und personell aufgestellt sein, um eine Orchestrierung von Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft übernehmen zu können?

„Wie innovieren wir morgen?“ (Sprunginnovationsfähigkeit)

  • Wie identifizieren wir Zukunftsthemen und -technologien?
  • Wie überstehen jene Innovationen das Valley of Death?
  • Wie finden jene Innovationen ihren Weg bis zum TRL9 und ihrem Markteintritt?
  • Wie fördern wir Translation an Universitäten? (IP / Ownership, Leadership, Gründungsmotivation, Karriereoptionen)
  • Was ist die europäische Antwort auf DARPA - eine Agentur, die frühzeitig Rahmenbedingungen für Sprunginnovationen schafft?
  • Wie können Universitäten und die umliegende Innovationslandschaft von vornherein echt nachhaltig agieren?
  • Welche Skills, welches Mindset, welche Rahmenbedingungen sind dafür an den Universitäten zu fördern? (Autonomie, Radikalität, Risikoaversion, Schnelligkeit, Anreizsysteme)

Das Themenspektrum von „Next Generation University“ wird aus dem Netzwerk der Beteiligten heraus weiterentwickelt. Es wird um solche Fragestellungen ergänzt, die für mutige Fortschritte des Wissenschaftssystems, der Universitäten und der handelnden Personen hilfreich erscheinen.