Bigband der RWTH Aachen

  Musiker schauen in die Kamera Urheberrecht: © Bigband der RWTH

Großes Ensemble, voller Sound und viele Blasinstrumente im arrangierten Satz: Bigband-Musik hat Jakob Hucht auf Anhieb gefallen. Von der achten Klasse bis zum Abi hat der RWTH-Masterstudent (Produktentwicklung) in der Bigband seiner Schule Trompete gespielt. Bereits als Grundschüler hat Jakob im dörflichen Musikverein begonnen – und dort im Blasorchester Live-Erfahrungen gesammelt. „Als ich später die Bigband der weiterführenden Schule hörte, wusste ich, dass ich in diese Richtung will“, erinnert sich der 24-Jährige.

Als Jakob 2016 in Aachen anfing zu studieren, hat er sich sofort nach Möglichkeiten umgeschaut, weiter Musik zu machen. In die Bigband der RWTH ist er durch einen Kumpel aus der Heimat gekommen, der ihn schon mal zu Proben mitgenommen hat. Als später eine Trompetenstelle frei wurde, konnte Jakob sofort einsteigen. „Die Bigband der RWTH hat traditionellerweise vier Trompeten, vier Posaunen und fünf Saxophone im Ensemble, die jeweils eine eigene Stimme spielen“, sagt Jakob. „Dazu Klavier, Gitarre, Drums, Bass und Percussion – das ist ein Super-Sound!“ Die Truppe spielt mehrmals im Jahr live, im Repertoire sind klassische Swing-Titel, aber auch Latin- und Funk-Arrangements.

Ihr könnt die RWTH-Bigband am 29. Juni um 19 Uhr bei Jazz im Park live auf der Wiese vor dem Bauingenieurwesen- Gebäude sehen. Kommt einfach vorbei, der Eintritt ist frei.