Technische Assistenz (w/m/d)

Die RWTH ist für diese Stellenausschreibung nicht verantwortlich.

Kontakt

Name

Sandra Knarren

Telephone

workPhone
+49 241 80-80580

E-Mail

Anbieter

Uniklinik RWTH Aachen-Interdisziplinäres Zentrum für Klinische Forschung (IZKF)

Unser Profil

Unser Angebot

- eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit an einem zukunftsweisenden Arbeitsplatz in einem aufgeschlossenen Team
- eine leistungsgerechte Vergütung nach den Bestimmungen des TV-L (EG 7-9 TV-L, je nach persönlichen Voraussetzungen), inklusive der attraktiven Leistungen im öffentlichen Dienst
- ein vielfältiges Angebot zur Gesundheitsförderung sowie das umfangreiche Programm des Hochschulsportes
- flexible Arbeitszeiten
- attraktive Konditionen für den ÖPNV
- Betriebskindergarten

Ihr Profil

- Abgeschlossene Berufsausbildung zum/zur VMTA, BTA oder MTA (m/w/d)
- Erfahrung im Bereich der Versuchstierkunde/Tierversuchen, FELASA B-Zertifikat
- Erfahrung in Histologie/Immunhistologie
- Erfahrung in DNA- und RNA-Analytik
- Erfahrung in Zellkultur

Ihre Aufgaben

- Mausversuche (Tier-OPs, Organ-Isolierung, Organ-Funktionsmessungen)
- Immunhistologie/Histologie: Vorbereitung, Färbung der Proben und Analyse
- Molekular- und Zellbiologie (sekundär)

Unser Angebot

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet projektbezogen auf 1 Jahr mit Option auf Verlängerung.
Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.
Die Stelle ist bewertet mit EG 7-9 TV-L, je nach persönlichen Voraussetzungen), inklusive der attraktiven Leistungen im öffentlichen Dienst.

Die Bewerbungsfrist der ausgeschriebenen Stelle GB-P-20239 endet am 28.11.2019.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Sandra Knarren, Tel: 0241-8080580, E-Mail: sknarren@ukaachen.de gerne zur Verfügung.

Bewerbung
Nummer:29416
Frist:28.11.2019
Postalisch:Uniklinik RWTH Aachen
Interdisziplinäres Zentrum für die Klinische Forschung (IZKF)
Frau Sandra Knarren
Pauwelsstraße 30
52074 Aachen
E-Mail:
Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.