Studentische Hilfskraft

Künstliche Intelligenz in der Produktion - Unterstützung bei Forschungs- und Industrieprojekten

Kontakt

Name

Yannick Boelsen

Telephone

workPhone
+49 151 46261321

E-Mail

Anbieter

WZL der RWTH Aachen

Unser Profil

Data Analytics und künstliche Intelligenz sind aktuell eines der Trendthemen, die auch immer mehr die Produktionswelt erreichen. Gerade für die spezifischen Herausforderungen der Fahrzeugproduktion ergeben sich große Potentiale durch Predictive Analytics und KI-gestützte Prozesssteuerungen. Auf der anderen Seite wird bei der Untersuchung von möglichen Anwendungen schnell klar, dass es dabei sowohl tiefes Verständnis von Produktion sowie von Data Science und KI-Methoden bedarf. Genau in dieser Schnittstelle forscht und berät die Abteilung Fahrzeugproduktion des WZL der RWTH Aachen. Wir untersuchen und entwickeln KI-Anwendungen für die Fahrzeugproduktion mit Hilfe unseres Know-Hows in Produkt-, Prozess- und Technologiefragen sowie unseres Wissens zu State-of-the-Art KI-Methoden.

Ihr Profil

- Studium des Ingenieurswesen (Produktionstechnik, Automatisierungstechnik, CES, Elektrotechnik, etc.) oder der Informatik/Mathematik/Data Science
- Sehr hohes Engagement, Lernbereitschaft und Motivation
- Selbstständigkeit und Teamfähigkeit
- Interesse und idealerweise Vorkenntnisse bzgl. den Themen Produktionsautomatisierung, Data Engineering und Machine/Deep Learning Programmierkenntnisse wünschenswert (z.B. Python, R)
- Kenntnisse in MS-Office
- Perfekte Deutsch- und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift (Fluent German required!)

Ihre Aufgaben

Die Arbeit als studentische Hilfskraft ist genau so vielfältig wie die Aufgaben der Assistenten. Neben innovativen Forschungsprojekten werden spannende Beratungsprojekte in der Industrie durchgeführt. Unser Ziel ist es den studentischen Hilfskräften ein schnellstmögliches selbstständiges Arbeiten mit spannenden und herausfordernden Aufgaben zu ermöglichen.
Deine Aufgaben umfassen das gesamte Spektrum von KI-Projekten in der Produktion. Von der Prozessanalyse über die Auswahl geeigneter Datenquellen und deren Datenverarbeitung bis hin zur Entwicklung von Machine und Deep sowie Reinforcement Learning Modellen und generativen Algorithmen.
Im Team aus Assistenten und studentischen Hilfskräften werden anwendungsnahe Lösungen agil entwickelt.

Unser Angebot

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet für 6 Monate. Ziel ist eine Verlängerung für eine möglichst lange Zeit
Die regelmäßige Wochenarbeitszeit beträgt 9 Stunden.
Die Eingruppierung richtet sich nach der Richtlinie für studentische und wissenschaftliche Hilfskräfte.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.
Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter http://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung

Bewerbung
Nummer:30630
Postalisch:WZL der RWTH Aachen
Yannick Boelsen
Campus-Boulevard 30
52074 Aachen
E-Mail:
Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.