Wiss. Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter (w/m/d)

Postdoc-Stelle

Kontakt

Name

Sara Jalalpoor

Telephone

workPhone
+49 2418027880

E-Mail

Anbieter

Lehrstuhl für Verteilte Signalverarbeitung

Unser Profil

Am Lehrstuhl für Verteilte Signalverarbeitung (Prof. Dr. Haris Gacanin, www.dsp.rwth-aachen.de) der RWTH Aachen gibt es verschiedene Chancen für exzellente Postdocs, welche als Vollzeitkräfte eingestellt und vergütet werden. Die aktuellen Arbeitspositionen sind Teil der Bemühungen um die Entwicklung von 6G-Funkzugangstechnologien und des Forschungsraums im Schnittpunkt von digitaler Kommunikation, traditioneller Signalverarbeitung und maschinellem Lernen mit besonderem Schwerpunkt auf der Entwicklung neuartiger Funkschnittstellen für flexible Funknetzarchitekturen. Zu den Themen gehören auch die Optimierung und der Entwurf der Computerkommunikation in Hinsicht auf die Konvergenz von Funkzugang und mobilem Cloud-Computing (weitere Einzelheiten unter www.dsp.rwth-aachen.de). Der Einsatz von AI/ML-Methoden wird dringend empfohlen.

Der Lehrstuhl ist Teil des Instituts für Kommunikationstechnologien und eingebettete Systeme (ICE), das FuE-Projekte in verschiedenen Bereichen des Designs eingebetteter und cyberphysikalischer Systeme durchführt (siehe www.ice.rwth-aachen.de). Unsere Hauptanwendungsbereiche sind Funkkommunikation der nächsten Generation, Automobilelektronik, Cybersicherheit und Industrie 4.0. ICE unterhält eine enge Zusammenarbeit mit Industriepartnern weltweit und hat zahlreiche Technologien an Halbleiterhersteller, Systemhäuser und EDA-Firmen übertragen.

Die Dauer des Stipendiums beträgt 24 Monate mit der Möglichkeit einer weiteren Verlängerung. Die RWTH Aachen ist als "Familiengerechte Hochschule" zertifiziert und mit ca. 45.000 Studierenden eine der besten technischen Hochschulen in Deutschland.

Ihr Profil

Wir erwarten folgende Voraussetzungen:
- Doktortitel oder einen gleichwertigen Abschluss in Elektrotechnik, Informatik, Informationstechnologie, Mathematik oder ähnlichen/gleichwertigen Bereichen
- Ausgezeichnete Kenntnisse der digitalen Kommunikation, der Wahrscheinlichkeitstheorie und der linearen Algebra mit Anwendungen in der Signalverarbeitung (Weitere Kenntnisse des maschinellen Lernens sind von Vorteil)
- Praktische Erfahrung mit eingebetteten Systemen , vorzugsweise mit mindestens einer der softwaredefinierten Funkplattformen
- Praktische Erfahrung mit HF- und drahtlosen Kommunikationstechnologien und -protokollen sowie Vertrautheit mit der Instrumentierung
- Ein gutes Verständnis der Wahrscheinlichkeitstheorie und der linearen Algebra mit Anwendungen in der Signalverarbeitung
- Ausgezeichnete Kenntnisse in C und Linux (Erfahrung in einer oder mehreren der folgenden Programmiersprachen ist von Vorteil: Python, C++, Java, TensorFlow, webbasierte Programmierung)
- Ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeiten und gleichzeitig in der Lage sein, selbstständig und mit Teamgeist zu arbeiten
- Sehr gutes Englisch in Wort und Schrift zur täglichen Kommunikation in unserem internationalen Team

Sie sollten über hervorragende Forschungsarbeiten verfügen, die durch hochkarätige Zeitschriften- und Konferenzpublikationen dokumentiert sind. Wir suchen stark motivierte Mitarbeiter, die selbständig arbeiten und trotzdem mit anderen Doktoranden kooperieren können.

Für Postdoktoranden sind sowohl algorithmische Forschung durch Computersimulationen als auch Experimente durch Prototyping obligatorisch (selbständig oder im Team). Es wird erwartet, dass fehlende Fähigkeiten proaktiv verbessert werden. Es wird außerdem erwartet, dass Sie schon als Erstautor Ihre Forschungsagenda selbstständig entwickelt haben.

Ihre Bewerbung muss enthalten:
- Origineller und innovativer Forschungsentwurf (klare Beschreibung der Bedeutung für die Weiterentwicklung des Fachgebiets, überzeugende Wahl der akademischen Methoden, Aussichten für die akademische Entwicklung des Antragstellers, klarer Fokus und Machbarkeit der Realisierung innerhalb des beantragten Förderzeitraums und an der gewählten Gastinstitution) (max. 5 Seiten)
- Lebenslauf, der Qualifikationen, Veröffentlichungen und andere relevante Leistungen (max. 3 Seiten ohne Publikationsliste)
- Transkriptionen und Diplome, die den Abschluss des Bachelor- und Masterstudiums belegen
- Note der Prüfung auf nationaler Ebene
- Name von mindestens drei Referenzen
- Ein gedrucktes Exemplar der drei jüngsten Veröffentlichungen, bei denen Sie Erst-Autor/in sind

Wie kann man sich bewerben?
Bitte senden Sie die erforderlichen Dokumente in einer einzigen pdf-Datei mit dem Betreff "Postdoc-Jobs-DSP-R".

Ihre Aufgaben

- Mitwirkung an F&E-Projekten in den Bereichen neuartiger Entwurf von Funkübertragungstechnologien, neue Techniken zur Verwaltung von Funkressourcen, neue Funknetzarchitekturen
- Theoretische Analyse, Algorithmenentwurf und -implementierung mit Hilfe von Software-Werkzeugen und Prototyping Proof-of-Concept
- Entwicklung von Projekten mit anderen Doktoranden
- Lehre (Vorlesungen, Übungen, Laboratorien)
- Unterstützung des Projektmanagements des Lehrstuhls und Interaktion mit unseren europäischen und weltweiten akademischen und industriellen Partnern
- Unterstützung bei der Organisation von Veranstaltungen

Unser Angebot

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.
Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 2 Jahre.
Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.
Eine Promotion wird vorausgesetzt.
Die Stelle ist bewertet mit TV-L 14.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Ebenso besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und es wird ein Jobticket angeboten.
Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.
Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.
Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter http://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung

Bewerbung
Nummer:31414
Frist:30.06.2020
Postalisch:Lehrstuhl für Verteilte Signalverarbeitung der RWTH Aachen
ICT cubes
Prof. Dr. Haris Gacanin
Kopernikusstraße 16
52074 Aachen
E-Mail:
Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.

Downloads

Weitere Informationen