Doktorand/-in (m/w/d) für den Bereich Forschung

Kontakt

Name

Anne Rix

Telephone

workPhone
+49 241-8047054

E-Mail

Anbieter

Institut für Experimentelle Molekulare Bildgebung (ExMI)

Unser Profil

Am Institut für Experimentelle Molekulare Bildgebung (ExMI) ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Doktorand/-in (m/w/d) für den Bereich Forschung

mit 65% der tariflich vereinbarten Arbeitszeit (zzt. 25,03 Std./Woche) ab dem 01.08.2020 zu besetzen. Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet.


Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) verlängert ab dem 1. August 2020 die Förderung der Forschungsgruppe (FOR) 2591 zu dem Thema:

"Severity assessment in animal based research".

Für diesen interdisziplinären Forschungsverbund sucht das Institut für Experimentelle Molekulare Bildgebung (ExMI), Universitätsklinikum der RWTH Aachen ab sofort Kandidaten für 1 Promotionsstelle, Dr. rer. nat./Dr. rer. medic, EG 13 TV-L (65% und auf 3 Jahre befristet).

Ziel der Forschungsgruppe ist es, objektive, klassifizierbare und standardisierte Parameter für die Bewertung des Schweregrads der Belastung in Tierversuchsmodellen zu identifizieren. Bisherige Ansätze zur Belastungsbewertung beinhalten die Erfassung allgemeiner klinischer Scores oder einzelner modellspezifischer Parameter. Es hat sich jedoch gezeigt, dass multifaktorielle Aspekte berücksichtigt werden müssen, um die Belastung der Tiere richtig einzustufen. Dazu werden unterschiedlichste Parameter, wie Änderungen des Verhaltens sowie klinische, physiologische oder biochemische Daten in einem multidisziplinären Team von 13 Projekten aus den Fachbereichen Gastroenterologie und Neurologie mit einem Fokus auf Chirurgie, Onkologie und Inflammation an 6 Standorten in Deutschland erhoben. Die verschiedenen Projekte sind in einem hoch interdisziplinären und kollaborativen Ansatz eng miteinander verbunden.

Die Promotion im Rahmen der Forschungsgruppe bietet neben der projektspezifischen Forschungsarbeit die Möglichkeit der Teilnahme an internationalen Graduiertenprogrammen sowie interessante fachspezifische Weiterbildungsmodule.

Ihr Profil

-Abgeschlossens Hochschulstudium (Diplom, Master oder vergleichbar) der Biologie, Biotechnologie, Biochemie, Pharmazie und Humanbiologie/Molekulare Medizin o.ä. mit Erfahrung in der experimentellen Forschung und Interesse an der Verhaltensforschung und Bildgebung
-praktische Erfahrungen mit Experimenten am Mausmodell wünschenswert
-FELASA B Zertifikat oder ähnliche Qualifikation wünschenswert (kann auch im Rahmen des Projektes erworben werden)
-Fundierte Englischkenntnisse in Sprache und Schrift werden erwartet
-Teamorientiertes Arbeiten, Selbständigkeit und Kommunikationsfähigkeit, hohe Motivation, Eigeninitiative, Belastbarkeit, lösungsorientiertes, organisiertes Handeln und überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft werden erwartet

Ihre Aufgaben

Das Institut für Experimentelle Molekulare Bildgebung (ExMI) am Universitätsklinikum Aachen und dem Helmholtz-Institut für Biomedizinische Technik an der RWTH, welches sich unter anderem mit der Erforschung von unterschiedlichsten Erkrankungen unter Einsatz moderner bildgebender Verfahren beschäftigt, bietet ein spannendes, wissenschaftlich geprägtes Arbeitsfeld auf einem hochaktuellen und klinisch relevanten Arbeitsgebiet. Die zu vergebene Position soll im Rahmen der Forschungsgruppe "Severity assessment in animal based research" besetzt werden. Bei diesem interdisziplinären Projekt liegt der Fokus auf der Evaluierung von Radiotracern/Kontrastmitteln zur simultanen Erfassung von Gewebeschäden und Schmerzen mittels PET/SPECT/CT. Mit dem entwickelten Bildgebungskonzept sollen dann Zusammenhänge zwischen Gewebeschäden, Schmerzen, Verhaltensanalysen (z.B. Open field Test, von Frey Test, Mouse Grimace Scale) und Blutparametern bei verschiedenen Erkrankungen und Interventionen evaluiert werden.

Weitere Informationen finden Sie hier:

- http://exmi.rwth-aachen.de/

- https://severity-assessment.de

Das Aufgabengebiet umfasst die selbständige Durchführung des oben genannten Projektes und wird folgende Expertisen vertiefen/vermitteln:

- Zellkulturarbeiten, Histologie, Mikroskopie

- Durchführung von Experimenten in Maus- und Rattenmodellen (Applikation von Kontrastmitteln, Bildgebung, Verhaltensexperimente)

- Aufnahme und Auswertung von (Bild)Daten verschiedener Bildgebungsmodalitäten

Unser Angebot

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf drei Jahre.
Die regelmäßige Wochenarbeitszeit beträgt 25,03 Stunden.
Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.
Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter http://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung

Bewerbung
Nummer:31988
Frist:31.07.2020
Postalisch:Uniklinik RWTH Aachen
Institut für Experimentelle Molekulare Bildgebung (ExMI)
Frau Anne Rix
Pauwelsstraße 30
52074 Aachen
E-Mail:
Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.

Downloads