Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d)

Kontakt

Name

Dr. Prange

Telephone

workPhone
+49 241 8094994

E-Mail

Anbieter

Lehrstuhl für Werkstoff- und Prozesstechnik - Glas und Verbundwerkstoffe

Unser Profil

Glas ist ein technologisch bedeutender und vielseitiger Werkstoff, der auf den ersten Blick oft unscheinbar wirkt. Durch die einstellbaren optischen, mechanischen und chemischen Eigenschaften kann der Werkstoff Glas in vielen Bereichen eingesetzt werden. Aus einfachen Kalk-Natron-Silikatgläsern werden Flachgläser für die Architektur und Autoindustrie sowie Behältergläser für die Verpackungsindustrie hergestellt. Glasfasern aus dem Aluminium-Borosilikat-System dienen als Verstärkungsfasern in Kunststoffen für Windkraftanlagen und optische Glasfasern ermöglichen eine schnelle und weltweite Kommunikation. Darüber hinaus sind optische Gläser die Grundlage von Präzisionsoptiken für die Medizin, Mikro- und Teleskope sowie die Photolithographie, mit welcher die neuesten Computerchips hergestellt werden können. Im Bereich der Life Sciences werden Biogläser eingesetzt, um Zellen im Labor zu kultivieren und Knochen im menschlichen Körper zu erneuern.

Ihr Profil

Gesucht wird eine experimentell und grundlageninteressierte Person mit einem Hochschulabschluss (Master oder vergleichbar) idealerweise aus dem Bereich Materialwissenschaften, Werkstoffingenieur oder Maschinenbau mit sehr guten Kenntnissen im Bereich der Glastechnologie und Glasentwicklung. Eine gewisse Reisebereitschaft wird vorausgesetzt; auf Wunsch kann im Rahmen der Projektmöglichkeiten ein Auslandsaufenthalt realisiert werden. Sehr gutes Englisch, Teamfähigkeit und ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit mit Industriepartnern sind unabdingbar.

Ihre Aufgaben

Im Rahmen eines industriegeförderten Projektes soll eine Dissertationsarbeit angefertigt werden, um Hybrid-Beschichtungen für Formgebungsmaterialien auf ihre Tauglichkeit als Verschleiß- und Reibschichten im unmittelbaren Glaskontakt zu untersuchen. Zielsetzung ist die praktische und wissenschaftliche Entwicklung und Untersuchung solcher Hybrid-Beschichtungen, maßgeblich in den Bereichen der Glas-Kontakt-Wechselwirkung bei hohen Temperaturen und deren grundlagenwissenschaftlichen Zusammenhänge. Die Arbeit erfordert daher ein hohes Maß an experimentellem und grundlagenorientiertem Arbeiten und bietet die Möglichkeit, die erarbeiteten Ergebnisse unmittelbar in der Industrie umzusetzen. In Voruntersuchungen wurde bereits ein Set-up aufgebaut, das dazu dient, neue Schichten zu bewerten. Es kann ebenso auf eine Reihe von weiteren Vorarbeiten zurückgegriffen werden.

Unser Angebot

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.
Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 3 Jahre.
Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.
Eine Promotionsmöglichkeit besteht.
Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Ebenso besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und es wird ein Jobticket angeboten.
Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.
Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.
Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter http://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung

Bewerbung
Nummer:32585
Frist:30.10.2020
Postalisch:RWTH Aachen University
Lehrstuhl für Werkstoff- und Prozesstechnik
Sekretariat Prof. Roos: Frau Michaela Steffens
Mauerstr. 5
52064 Aachen
E-Mail:
Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.

Weitere Informationen