Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d)

Informatik/ Elektrotechnik

Kontakt

Name

Dr. Arnold Gillner

Telephone

workPhone
+49 241/8906-148

E-Mail

Anbieter

Lehrstuhl für Lastertechnik

Unser Profil

Der Lehrstuhl für Lasertechnik sucht für den Themenbereich Prozess Sensorik und Digitalisierung eine/n IngenieurIn/Master (w/m/d) der Informatik oder der Elektrotechnik.
Der Lehrstuhl befasst sich unter anderem mit der Entwicklung neuster elektrischer Sensor- und Kontrollsysteme für die scannerbasierte Lasermaterialbearbeitung, um diese intelligenter, fehlerfreier und effizienter zu gestalten. Dabei werden ganzheitliche Kontrollsysteme für die Materialbearbeitung mit Laserstrahlung und präziseste Prozessüberwachungs- und -regelungssysteme zur Qualitätssicherung entwickelt. Dazu nutzt die Gruppe ihre langjährige Erfahrung in diesen Bereichen und die interdisziplinäre Zusammensetzung der Mitarbeiter in der Gruppe, welche neben Elektrotechnikern auch aus Maschinenbauern und Physikern besteht.

Ihr Profil

Wir erwarten ein abgeschlossenes Hochschulschulstudium (Master oder vergleichbar) im Bereich Informatik, Elektrotechnik oder einer ähnlichen Fachrichtung. Kenntnisse in den folgenden Bereichen sind von Vorteil, aber keine Voraussetzung:
- Steuerungs- und Regelungstechnik
- Embedded Systems
- C++ Programmierung
- Open CV Nutzung
- FPGA Programmierung
- Tensorflow
- Optoelektrische Komponenten
Am wichtigsten ist jedoch die Bereitschaft sich selbstständig in neue Themenbereiche einzuarbeiten, Engagement, Kommunikationsbereitschaft und Teamfähigkeit. Für unsere internationale Tätigkeit sind gute englische Sprachkenntnisse erwünscht.

Ihre Aufgaben

Für die Bearbeitung von nationalen und internationalen FuE- Projekten suchen wir eine/n Mitarbeitende/n (w/m/d), die/der unser Team verstärkt und gerne eigenständig Projektverantwortung übernimmt. Das Tätigkeitsfeld reicht von der Entwicklung neuartiger Hardwaresteuerungskonzepte für die scannerbasierte Produktionstechnik über die Integration und Auswertung von Sensorik in bereits bestehenden Systemen. Neben diesen hardwarenahen Entwicklungstätigkeiten wird ein weiterer Fokus auf die Auslegung und die Integration von datengetriebene Analysemethoden (beispielsweise Machinelearning) in die Produktionsanlage gelegt.

Unser Angebot

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.
Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf zwei Jahre. Die Weiterbeschäftigung von mindestens einem Jahr ist vorgesehen.
Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.
Eine Promotionsmöglichkeit besteht.
Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Ebenso besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und es wird ein Jobticket angeboten.
Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.
Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.
Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter http://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung

Bewerbung
Nummer:32622
Frist:31.10.2020
Postalisch: RWTH Aachen University - Lehrstuhl für Lasertechnik LLT
Steinbachstr. 15
52074 Aachen