Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d)

Kontakt

Name

Dr.-Ing. Tim Herrig

Telephone

workPhone
+49 2418028008

E-Mail

Anbieter

Lehrstuhl für Technologie der Fertigungsverfahren

Unser Profil

Das Werkzeugmaschinenlabor (WZL) der RWTH Aachen University steht seit Jahrzehnten weltweit als Synonym für erfolgreiche und zukunftsweisende Forschung auf dem Gebiet der Produktionstechnik. In enger Kooperation mit nationalen und internationalen Partnern aus Industrie und Wissenschaft prägen wir in vielfältigen und praxisrelevanten Forschungs- und Entwicklungsprojekten die Zukunft der Produktionstechnik.
Zusammen mit unserem interdisziplinären Team arbeiten Sie in Hightech-Forschungs- und Entwicklungsprojekten in den Bereichen Laserstrukturieren und Additive Fertigung und entwickeln innovative Softwarelösungen für die Maschinensteuerung und -überwachung der nächsten Generation. Unsere Projektpartner und Kunden sind renommierte Unternehmen aus den Branchen Turbomaschinen-, Werkzeug- und Formenbau und Medizintechnik. Wir setzen auf innovative Technologien wie 5G, intelligente Robotik und entwickeln hochflexible, vernetzte und anpassungsfähige Produktionssysteme. Klingt spannend? Dann freuen wir uns darauf, Sie kennenzulernen!

Was Sie erwarten können:
- Ein hoch motiviertes und kollegiales Team
- Nutzung moderner Tools, Methoden und Technologien
- Freiraum für Verantwortung und zur Umsetzung eigener Ideen
- Ein hochmoderner Maschinenpark, ausgestattet mit Edge-Cloud-Systemen und einer 5G-Infrastruktur
- Exzellente fachliche und persönliche Weiterentwicklung durch eine Vielzahl an internen Weiterbildungsprogrammen
- Gelegenheit zur Promotion an der RWTH Aachen in einem selbst entwickelten Thema
- Hervorragende Aussichten auf attraktive Karrierechancen in Industrie und Forschung

Ihr Profil

- Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) der Fachrichtung Informatik, Computational Engineering Science (CES), Maschinenbau oder vergleichbar
- Vertiefte Programmiererfahrung in C++, Java oder weiteren Programmiersprachen
- Kenntnisse in der Bildverarbeitung sowie im Machine Learning, Deep Learning
- Idealerweise Erfahrung im Umgang mit OpenCV
- Begeisterung für angewandte Forschung und neueste Technologien, Interesse an innovativen Fertigungsverfahren
- Spaß an interdisziplinärer Teamarbeit
- Analytisches Denkvermögen sowie eine strukturierte, methodische Arbeitsweise
- Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Ihre Aufgaben

- Konzeption und Weiterentwicklung unserer modularen Softwarelösungen zur Struktursynthese sowie zur kamerabasierten Maschinensteuerung und Prozessüberwachung
- Entwicklung, Implementierung und Testen effizienter und innovativer Bildverarbeitungsalgorithmen
- Mitarbeit im Entwicklungsprozess von Hightech-Maschinen und -Anlagen in den Bereichen Laserstrukturieren und Additive Fertigung
- Akquisition, Koordination und Bearbeitung von nationalen und internationalen Industrie- und Forschungsprojekten im Team
- Sie betreuen Lehrveranstaltungen und studentische Arbeiten (Projekt-, Bachelor- und Masterarbeiten)
- Sie veröffentlichen wissenschaftliche Ergebnisse in nationalen und internationalen Medien und auf Konferenzen

Unser Angebot

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.
Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 2 Jahre. Eine Weiterbeschäftigung um mindestens ein Jahr ist vorgesehen, darüber hinaus sind zwei weitere Jahre geplant.
Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.
Eine Promotionsmöglichkeit besteht.
Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Ebenso besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und es wird ein Jobticket angeboten.
Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.
Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.
Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter http://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung

Bewerbung
Nummer:32888
Frist:31.01.2021
Postalisch:Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen University
Lehrstuhl für Technologie der Fertigungsverfahren
Herr Dr.-Ing. Tim Herrig
Campus-Boulevard 30
52074 Aachen