Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d)

Bereich simulationsgestützte Prozessanalyse des pulverbett-basierten additiven Fertigungsprozesses

Kontakt

Name

M. Sc. Christian Heinigk

Telephone

workPhone
+49 241/8906-610

Anbieter

Nichtlineare Dynamik der Laser-Fertigungsverfahren NLD

Unser Profil

Das Lehr- und Forschungsgebiet für Nichtlineare Dynamik der Laser-Fertigungsverfahren (NLD) besteht aus einem Team aus Ingenieuren, Physikern und Mathematikern, die gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut für Lasertechnik Grundlagen optischer Technologien erforschen. Dabei vereint das NLD Kompetenzen aus den Gebieten Modellbildung, Modellreduktion sowie Simulation. Diese interdisziplinäre Zusammenarbeit ermöglicht eine systematische Forschung und Entwicklung neuer Anwendungen in der Laserfertigung. Das NLD ist Mitglied im Exzellenzcluster "Internet der Produktion".
Wir bieten ein professionelles Umfeld auf Augenhöhe, in dem wissenschaftliche Aufgabenstellungen besprochen und Lösungsansätze diskutiert werden. Gleichzeitig stellen wir eine auf Linux basierte IT-Infrastruktur, die das effiziente Weiterentwickeln unserer, auf einem internen GitLab-Server gehosteten, wissenschaftlichen Software ermöglicht. Die enge Kollaboration mit dem Fraunhofer ILT ermöglicht systematische Forschung und Entwicklung zu neuen Anwendungen in der Laserfertigung.

Ihr Profil


Sie haben Ihr Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) im Bereich der angewandten Mathematik, Physik, Computational Engineering Science oder in einem ähnlichen Studiengang erfolgreich abgeschlossen und sind interessiert an einer Promotion? Sie sind bereit, sich in anwendungsorientierte und industrierelevante Fragestellungen einzuarbeiten und zur Lösung der Aufgabenstellungen anderer Teammitglieder beizutragen? Sie sind es gewohnt, die Erarbeitung, Anwendung und Modifikation numerischer Methoden selbstständig durchzuführen und geben Ihre Erfahrungen gerne weiter? Dann sind Sie bei uns genau richtig.

Ihre Aufgaben

Sie wirken an der mathematisch-physikalischen Modellierung der additiven Laserfertigung mit und implementieren effiziente numerische Verfahren auf unserem High Performance Computer. Dabei arbeiten Sie selbstständig, leiten studentische Hilfskräfte an und präsentieren Ihre wissenschaftlichen Ergebnisse einem Publikum bestehend aus Projektpartnern und Fachpersonal.
Im Speziellen bearbeiten Sie das Projekt "Simulationsgestützte Prozessanalyse des pulverbett-basierten additiven Fertigungsprozesses Selective Laser Melting (SLM)", das von der Deutschen Forschungsgesellschaft (DFG) gefördert wird. In 3 Jahren soll hierbei eine thermomechanische Multiskalensimulation des SLM Prozesses entwickelt werden. Dabei ist vor allem zu beachten, dass die Berechnung von Verzügen und Eigenspannungen für realistische Bauteilgrößen ermöglicht wird und zusätzlich Prozessparameter wie Schweißreihenfolge, Stützstrukturen sowie Verfahrensparameter berücksichtigt werden. Ein schon existierender Simulationscode für Micro- und Mesoscalen soll im Zuge des Projekts dahingehend weiterentwickelt werden.
Neben diesen wissenschaftlichen Kernkompetenzen erwarten wir auch Ihr Engagement beim Austausch und der Akquise öffentlich geförderter und bilateraler Projekte mit Industriekunden.

Unser Angebot

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.
Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet zunächst auf 1 Jahr . Eine Verlängerung von mindestens 2 Jahren ist vorgesehen.
Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.
Eine Promotionsmöglichkeit besteht.
Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Ebenso besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und es wird ein Jobticket angeboten.
Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.
Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.
Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter http://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung

Bewerbung
Nummer:33408
Frist:30.04.2021
Postalisch:RWTH Aachen University
Lehrstuhl für nichtlineare Dynamik der Laser-Fertigungsverfahren
M. Sc. Christian Heinigk
Steinbachstr. 15
52074 Aachen
E-Mail:
Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.