Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d)

Forschungsprojekt Post-Corona-Stadt

Kontakt

Name

Prof. Dr. Agnes Förster

Telephone

workPhone
+49 241 / 80-98 300

E-Mail

Anbieter

Lehrstuhl für Planungstheorie und Stadtentwicklung

Unser Profil

Der Lehrstuhl für Planungstheorie und Stadtentwicklung bildet eine starke Säule im Themenfeld Stadt und Landschaft der Fakultät für Architektur an der RWTH Aachen. Der Fokus liegt auf dem Wechselspiel inhaltlicher und prozessualer Fragen der räumlichen Entwicklung vom Quartier bis zur Region. Wir forschen, planen und beraten an der Schnittstelle urbaner Schlüsselthemen und innovativer Prozessgestaltung, u.a. nachhaltige Quartiersentwicklung, urbane Mobilität, Wohnen und Zusammenleben, Digitalisierung. Dafür kultivieren wir eine interdisziplinäre Arbeitsweise.

Ihr Profil

oSehr guter Hochschulabschluss (Master oder vergleichbar) in den Bereichen Architektur, Urbanistik, Stadt- und Regionalplanung, Geografie oder anderen raumaffinen Studiengängen
oIm Fall einer abgeschlossenen Promotion: wissenschaftliche Perspektive als Post-Doc gegeben
o Ausgeprägte analytische, visuelle und kommunikative Kompetenzen
o Hohe Motivation zu Forschung, Kooperation, Ko-Kreation in einem interdisziplinären Umfeld mit zahlreichen engagierten Kooperationspartner:innen
o Hohes Interesse an Grundlagen des Planens und Entwerfens
o Sichere Beherrschung der deutschen und der englischen Sprache

Ihre Aufgaben

o Koordination und wissenschaftliche Bearbeitung des Forschungsprojekts Mix | Merge | Share: Innenstadt gemeinsam entwickeln - ein Pilotprojekt der Nationalen Stadtentwicklungspolitik im Projektaufruf »Post-Corona-Stadt«, Kooperation zwischen RWTH und Stadt Aachen
_Entwicklung Nutzungskonzepte für Innenstadtimmobilien in einem kokreativen Prozess mit Eigentümer:innen und Nutzer:innen
_Entwicklung innovativer Planungsinstrumente (digital/analog)
_Bespielung von Testfeldern
_Gestaltung partizipativer Gesamtprozesses
_Wissenschaftliche Begleitung und Auswertung
o Lehre in den Bachelor- und Masterstudiengängen Architektur, Stadtplanung, Transforming City Regions
o Mitarbeit bei Verwaltungsaufgaben des Lehrstuhls
o Mitwirkung Zeitschrift und Blog www.planung-neu-denken.de
o Entwicklung mittel- und langfristiger Forschungsperspektiven

Unser Angebot

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.
Die Stelle ist zum 01.05.2021 zu besetzen und befristet auf 2 Jahre . Eine Verlängerung von mindestens 1 Jahr ist vorgesehen.
Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit drei Viertel der regelmäßigen Wochenarbeitszeit Die Einstellung erfolgt mit 70 bis 90 Prozent.
Eine Promotionsmöglichkeit besteht.
Die Stelle ist bewertet mit E13 TV-L.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Ebenso besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und es wird ein Jobticket angeboten.
Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.
Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.
Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter http://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung

Bewerbung
Nummer:33412
Frist:19.03.2021
Postalisch:Lehrstuhl für Planungstheorie und Stadtentwicklung
Fakultät Architektur
RWTH Aachen
Postfach 52056 Aachen
E-Mail:
Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.

Weitere Informationen