Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d)

Postdoc

Kontakt

Name

Prof. Dr. Klaus Fischer-Appelt

Telephone

workPhone
+49 241 8096422

E-Mail

Anbieter

Lehrstuhl für Endlagersicherheit

Unser Profil

Die sichere Endlagerung von radioaktiven Abfällen ist eine der wichtigsten gesellschaftlichen Herausforderungen der Gegenwart.
Diese zeit- und kostenaufwendige Aufgabe erfordert umfangreiche Forschungs- und Entwicklungsprogramme - unter anderem mit
dem Ziel, eine hohe gesellschaftliche Akzeptanz für die notwendigen Prozessschritte zu erreichen.

Der Lehrstuhl für Endlagersicherheit der RWTH Aachen (ELS) beschäftigt sich als interdisziplinäre Lehr- und
Forschungseinrichtung mit der Entwicklung von Lösungen für den gesamten Bereich der Endlagerung radioaktiver Abfälle. Dies betrifft insbesondere das derzeit laufende Auswahlverfahren für einen Endlagerstandort für hochradioaktive Abfälle.

Ihr Profil

Der Lehrstuhl für Endlagersicherheit sucht engagierte Nachwuchswissenschaftler*innen aus den Fachrichtungen Geowissenschaften/Georessourcenmanagement oder Rohstoffingenieurwesen/Bergbau.

Ihre Aufgaben

Im Rahmen der Neuausrichtung des Lehrstuhls für Endlagersicherheit sollen hochaktuelle Forschungsschwerpunkte bearbeitet
werden:
- Die Weiterentwicklung von Sicherheits- und Nachweiskonzepte von Endlagersystemen für hoch radioaktive Abfälle in den
Wirtsgesteinen Tonstein, Steinsalz und Kristallin, orientiert an den Sicherheitsfunktionen der jeweiligen Barrieren
- Die Weiterentwicklung von Betriebs-, Einlagerungs- und Verschlusskonzepten für Endlager in den o.g. Wirtsgesteinstypen
Umsetzung von regulatorischen Randbedingungen in die konkrete Ausgestaltung des Standortauswahlverfahrens, z.B. die
Entwicklung einer Vorgehensweise zur Durchführung von Sicherheitsuntersuchungen im Rahmen des Standortauswahlverfahrens
- Die Weiterentwicklung von Methoden zum sicherheitsgerichteten Vergleich von Endlagersystemen in verschieden Wirtsgesteinen
- Monitoring von Zwischenlagern und Endlagern.

Ihre Aufgaben in den genannten Bereichen sind die Leitung, Bearbeitung und Akquise von Forschungsvorhaben sowie der Aufbau einer Forschungsgruppe im Bereich Prozesssimulationen und geologische 3D-Modellierung sowie Visualisierung.

Unser Angebot

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.
Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 4 Jahre.
Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.
Eine Promotion wird vorausgesetzt.
Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Ebenso besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und es wird ein Jobticket angeboten.
Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.
Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.
Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter http://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung

Bewerbung
Nummer:33652
Frist:15.05.2021
Postalisch:RWTH Aachen University
Prof. Dr. Klaus Fischer-Appelt
Lehrstuhl für Endlagersicherheit
Wüllnerstraße 2
52062 Aachen
E-Mail:
Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.

Weitere Informationen