Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d)

Lichtbogenschweißen und Automatisierung

Kontakt

Name

Rahul Sharma

Telephone

workPhone
+49 241 80 96267

E-Mail

Anbieter

Institut für Schweißtechnik und Fügetechnik

Unser Profil

Am Institut für Schweißtechnik und Fügetechnik werden seit mehr als 60 Jahren Untersuchungen zur Weiterentwicklung moderner Schweiß- und Fügetechnologien betrieben.

Wir entwickeln industrietaugliche stoffschlüssige Fügeverfahren, untersuchen die Eigenschaften von Schweißausrüstung und betreiben Forschung zur Anwendung von Sensoren im Bereich der Schweißtechnik. Hierbei ist die Digitalisierung von Produktionsprozessen eines der zentralen Forschungsthemen.
Für den Bereich der Lichtbogenschweißtechnik wird bei uns wegweisende Grundlagenforschung und anwendungsorientierte Methodenentwicklung betrieben. Datenbasierte Prozessevaluation, die Ableitung komplexer Regelstrategien, Entwicklung von Schweißverfahrensvarianten sowie werkstoffgerechte schweißtechnische Verarbeitung von Metallen sind Themen, bei denen das ISF bereits seit Jahrzehnten wesentliche Beiträge leistet.

Ihr Profil

Sie haben einen Hochschulabschluss (Master oder vergleichbar) in Maschinenbau, Mechatronik, Elektrotechnik, Materialwissenschaften oder Werkstoffingenieurwesen und möchten gerne an Themen wie Schweißtechnik, Werkstoffverhalten von Metallen, Prozessanalyse, KI-Methoden in der Schweißtechnik, Industrie 4.0, Unterwasserschweißen, Additive Fertigung oder Datenanalyse von Fertigungsprozessen mitarbeiten?
Neben fachlicher Qualifikation, die durch überdurchschnittliche Studienleistungen nachgewiesen werden sollte, erfordert die Stelle ein hohes Maß an Eigeninitiative sowie Fähigkeit zur Teamarbeit und zur Präsentation von anspruchsvollen Arbeitsergebnissen. Idealerweise verfügen Sie über folgende Vorkenntnisse:
- sehr gute Kenntnisse im Bereich der Schweißtechnik (z.B: Schweißfachingenieurausbildung)
- Kenntnisse in der Messung elektrischer Größen,
- Werkstoffverhalten von Metallen
- Erfahrungen im Umgang mit z.B. Labview, Matlab oder Python
- sichere Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift

Ihre Aufgaben

Sie arbeiten als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in an Forschungsprojekten für öffentliche Fördermittelgeber und Industriekunden im Bereich der Erforschung von Methoden der Lichtbogenprozesstechnologie sowie Automatisierung von Schweißprozessen. Hierbei stehen Sie in Kontakt mit Forschungspartnern, planen die Durchführung von Experimenten und präsentieren die Ergebnisse.
Die Stelle bietet die Möglichkeit, anspruchsvolle wissenschaftliche Fragestellungen im Team von Wissenschaftlern, Technikern und Ingenieuren eigenverantwortlich zu bearbeiten und in Anwendungslösungen zu überführen. Die aktive Akquise von F&E-Projekten, die Präsentation ihrer wissenschaftlichen Ergebnisse auf nationaler und internationaler Ebene sowie die Führung von studentischen Hilfskräften und die Betreuung von Lehrveranstaltungen runden ihr Aufgabenfeld ab. Erweitern Sie mit uns das Verständnis fügetechnischer Prozesse durch die enge Vernetzung von Experiment, Modellierung und Simulation in eigener Projektverantwortung.

Unser Angebot

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.
Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 1 Jahr. Eine Verlängerung von mindestens 2 Jahren ist vorgesehen.
Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.
Eine Promotionsmöglichkeit besteht.
Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Ebenso besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und es wird ein Jobticket angeboten.
Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.
Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.
Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter http://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung

Bewerbung
Nummer:33897
Frist:31.05.2021
Postalisch:Institut für Schweißtechnik und Fügetechnik
RWTH Aachen
Herr Rahul Sharma
Pontstr. 49
52062 Aachen
E-Mail:
Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.

Weitere Informationen