Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d)

Modellierung und Simulation der Mikrostrukturentwicklung von mikrogradiertem Gusseisen mit Kugelgraphit

Kontakt

Name

Dr.-Ing. Björn Pustal

Telephone

workPhone
+49 0241 80-95889

E-Mail

Anbieter

Gießerei-Institut

Unser Profil

Das Gießerei-Institut (GI) der RWTH Aachen ist eine der führenden Forschungs- und Bildungseinrichtungen für Gießereitechnik weltweit.
Die zentralen Forschungsaufgaben des Gießerei-Instituts beinhalten sowohl grundlagenorientierte Projekte in den Bereichen Materialwissenschaft und Werkstofftechnik mit den Schwerpunkten metallische Gusswerkstoffe, Gießverfahren, Werkstoffentwicklung, Erstarrungsphänomene und Werkstoffhybride als auch anwendungsorientierte Problemstellungen der Gießereitechnik. Im Bereich Mikrostruktursimulation stehen das Tool Micress sowie die Eigenentwicklung MicroPhase zur Verfügung. Für experimentelle Arbeiten verfügen wir über prozesstechnische Einrichtungen zur Produktion von bis zu 250kg Gusseisen sowie einer komplett ausgerüsteten Metallographie.

Ihr Profil

Sie haben Ihr Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) überdurchschnittlich gut in einem informationstechnischen, mathematischen, physikalischen oder werkstoffkundlichen Bereich abgeschlossen. Sie verfügen über fundierte programmier- und werkstoffkundliche Kenntnisse und im Idealfall auch über metallurgisches Wissen.

Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift, die Fähigkeit zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten, Kreativität und Flexibilität sind für Sie selbstverständlich. Sie sind teamfähig und bereit zur Mitarbeit bei allgemeinen Institutsaufgaben im Bereich der Projektverwaltung und Lehre. Gießereitechnische und erstarrungstheoretische Kenntnisse sind wünschenswert, bilden aber keine Einstellungsvoraussetzung.

Ihre Aufgaben

Zu Ihren Hauptaufgaben gehört die eigenständige zielorientierte Projektbearbeitung im Rahmen des DFG Projekts "Versagensmechanismen in mischkristallverfestigtem Gusseisen mit Kugelgraphit". Inhaltlich werden Sie als wissenschaftlicher Mitarbeiter für die Erarbeitung der notwendigen Grundlagen und anwendungsbezogenen Problemlösungen sein, die zum Erreichen der Projektziele dienen. In diesem Projektvorhaben beschäftigen Sie sich mit der Modellierung und Simulation der Mikrostrukturentwicklung und Überstrukturentwicklung bei mikrogradiertem Gusseisen mit Kugelgraphit. Daneben sind auch experimentelle Arbeiten zur Validierung geplant. Sie Kooperieren hierzu mit einer Partnerforschungseinrichtung, um das Problem der Versagensmechanismen mit einem ganzheitlichen simulativen Ansatz von der homogenen Schmelze über die Mikrostrukturentwicklung während der Erstarrung, der Festphasentransformation, der Überstrukturentwicklung bis hin zu den Versagensmechanismen (Kooperationspartner) zu analysieren und zu berechnen. Zu ihren Aufgaben gehören weiterhin das sorgfältige Berichtswesen und die Präsentation der Ergebnisse.

Ihre berufliche und persönliche Weiterentwicklung unterstützen wir dabei durch individuell abgestimmte Fördermaßnahmen. Sie bauen intensive Kontakte zu zahlreichen nationalen und internationalen Industrieunternehmen und Forschungsstellen auf und pflegen diese. Selbstverständlich vertreten Sie Ihr Fachgebiet in Präsentationen und
Vorträgen auf Tagungen, Symposien und in der Aus- und Weiterbildung. Ebenso gehören zu Ihren Aufgben die Mitarbeit bei Vorlesungen, Durchführung von Fachpraktika und Übungen, Betreuung von Studien-, Bachelor- und Masterarbeiten sowie allgemeine Institutsaufgaben.

Unser Angebot

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.
Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 1 Jahr. Eine Weiterbeschäftigung von mindestens 2 Jahren ist vorgesehen, eine Verlängerung auf insgesamt max. 5 Jahre wird angestrebt.
Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.
Eine Promotionsmöglichkeit besteht.
Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Ebenso besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und es wird ein Jobticket angeboten.
Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.
Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.
Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter http://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung

Bewerbung
Nummer:33971
Frist:13.06.2021
Postalisch:Dr.-Ing. B. Pustal
Gießerei-Institut der RWTH Aachen
Intzestr. 5
52056 Aachen
E-Mail:
Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.

Weitere Informationen