Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d)

PhD Position in Biofilm Engineering

Kontakt

Name

Peter Desmond

Telephone

workPhone
+49 241 80 222 85

E-Mail

Kontakt

Name

Prof. Dr. Thomas Wintgens

Telephone

workPhone
+49 241 80 25207

E-Mail

Anbieter

Lehrstuhl f. Siedlungswasserwirtschaft u. Wassergütewirtschaft u. Inst. f. Siedlungswasserwirtschaft

Unser Profil

Das Institut für Siedlungswasserwirtschaft der RWTH Aachen (ISA) betreibt seit 1966 grundlagen- und anwendungsorientierte Forschung in den Diensten des Umwelt- und Gewässerschutzes auf nationaler und internationaler Ebene. 50 Mitarbeitende sind am ISA beschäftigt. Die angebotene Doktorandenstelle ist Teil der neu geschaffenen Biofilm Engineering Group des Instituts. Die Biofilm Engineering Group ist eine multidisziplinäre Forschungsgruppe, die Biofilmphysiologie mit Membran- und Bioverfahrenstechnik kombiniert, um aktuelle und zukünftige Herausforderungen im Gewässerschutz zu lösen.

Ihr Profil

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) der Fachrichtung Bauingenieurwesen (Vertiefungsrichtung Siedlungswasserwirtschaft), Umweltingenieurwissenschaften oder vergleichbares Studium mit sehr guten Studienleistungen. Sie haben ein ausgeprägtes Interesse an Themen der Abwasserbehandlung und deren biologischen, chemischen und verfahrenstechnischen Grundlagen. Sie haben das Ziel, zu promovieren. Selbständiges Arbeiten, gute Kommunikationsfähigkeit und Organisationstalent werden vorausgesetzt. Sehr gute Englisch-Kenntnisse sind erforderlich. Ferner sind sehr gute EDV-Kenntnisse dringend erwünscht. Flexibilität und die Bereitschaft, in einem internationalen und multidisziplinären Team zu arbeiten, sind unerlässlich. Darüber hinaus arbeiten Sie gerne mit Studierenden und möchten sie in Übungen sowie bei der Erstellung von Studien- und Abschlussarbeiten betreuen.

Ihre Aufgaben

Für unsere neu aufzubauende Arbeitsgruppe Biofilmtechnik suchen wir eine(n) wissenschaftliche(n) Mitarbeiter(in) (Doktorand/in), der/die zu aktuellen Forschungsprojekten und innovativen Lösungen in folgenden Bereichen beitragen möchte
oUmwelttechnische Verfahrenstechnik
oReaktormodellierung
oBiofilm-Analyse
oWasserqualität und -analyse

Membrane Aerated Bioreactors (MABR) arbeiten mit Biofilmen und sind aufgrund ihrer hohen Biokonversionsrate, ihres geringen Energiebedarfs und ihrer exzellenten Biofilm-Retention auf der Membranoberfläche vielversprechend für eine nachhaltige Abwasserreinigung und Wasserwiederverwendung. Allerdings ist nur wenig über das Zusammenspiel zwischen der realen Zusammensetzung des Abwasserzuflusses, der physikalischen Struktur des Biofilms und den lokalen Bedingungen sowie den kumulativen Effekten auf die MABR-Leistung bekannt.

Das angebotene Dissertationsprojekt untersucht, wie die physikalische Struktur von Biofilmen und die lokalen Reaktions-Bedingungen für Verbesserungen der MABR-Reaktorleistung gestaltet werden können. Dieses Projekt wird das Wissen über die grundlegende Biofilmphysiologie und die Bioverfahrenstechnik im Labor- und Pilotmaßstab zusammenführen und neuartige analytische In-situ-Biofilm-Überwachungstechniken kombinieren, um das grundlegende Verständnis zu schaffen, das für die Anwendung von Biofilmen in MABR-Abwasserbehandlungs-/Wiederverwendungssystemen im großen Maßstab erforderlich ist.

Unser Angebot

Die Einstellung erfolgt im Beamten- oder Beschäftigtenverhältnis.
Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet 4 Jahre.
Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.
Eine Promotionsmöglichkeit besteht.
Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Ebenso besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und es wird ein Jobticket angeboten.
Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.
Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.
Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter http://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung

Bewerbung
Nummer:34143
Frist:30.06.2021
Postalisch:RWTH Aachen University
Lehrstuhl für Siedlungswasserwirtschaft und Wassergütewirtschaft
und Institut für Siedlungswasserwirtschaft
Mies-van-der-Rohe-Straße 1
52074 Aachen
E-Mail:
Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.