Wissenschaftliche(r) Mitarbeiter*in (w/m/d)

Cyber-Sicherheit für Energienetze

Kontakt

Name

Bettina Schäfer

Telephone

workPhone
+49 241 80 49714

E-Mail

Anbieter

Institute for Automation of Complex Power Systems

Unser Profil

Das E.ON Energieforschungszentrum der RWTH Aachen beschäftigt sich mit nachhaltigen Energieversorgungskonzepten, die sowohl einer technischen Umsetzbarkeit als auch sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Aspekten Rechnung tragen. Das Institut für Automation of Complex Power Systems beschäftigt sich mit den wissenschaftlichen und technologischen Entwicklungen der Energienetze der nächsten Generation. Insbesondere die informationstechnischen Herausforderungen zur Analyse, Regelung und Sicherheit aber auch zur Simulation zukünftiger Netze stehen im Fokus unserer Arbeiten. Unser Institut ist in zahlreichen nationalen und internationalen Projekten - insbesondere auf EU Ebene - sehr aktiv und sucht wissenschaftliche Verstärkung im Bereich Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) mit engem Bezug zur Energietechnik.

Ihr Profil

-Sie verfugen uber einen geeigneten Hochschulabschluss (Master oder vergleichbar z.B. in den Bereichen Informatik oder Elektrotechnik)
-Sie haben Interesse an wissenschaftlichem Arbeiten und streben als nächsten Abschluss den Doktorgrad an
-Sie haben Spaß an der Entwicklung von Software moderner IKT Lösungen mit Anwendung für die Energietechnik
-Sie haben Interesse an Fragestellungen zur Cyber-Sicherheit sowie an der Entwicklung von Lösungen zur Beherrschung von cyberphysikalischen Bedrohungen
-Sie verfügen über einen ausgeprägten Innovationsgeist
-Sie arbeiten ebenso gerne selbststandig wie im Team
-Sie sprechen fließend Deutsch und sind in der Lage, die englische Sprache als Arbeitssprache zu nutzen
-Soziale Kompetenzen wie Kommunikationsfahigkeit und Teamgeist sind fur Sie genauso selbstverstandlich wie strukturiertes Arbeiten.

Ihre Aufgaben

Es erwarten Sie eine motivierende Umgebung sowie ein innovativer und abwechslungsreicher Arbeitsbereich, den Sie aktiv mitgestalten konnen. Im Rahmen eines Horizont 2020 (EU) Forschungsprojektes treiben Sie Innovationen zur Begegnung von cyber-physikalischen Angriffen auf elektrische Netze voran. Zusammen mit den Projektpartnern analysieren und modellieren Sie realistische Bedrohungsszenarien und erarbeiten Techniken zur Korrelation von Events und der Detektion von Cyberangriffen auf die Infrastruktur. Sie werden modernste IKT und Data Analytics Lösungen einbringen und weiterentwickeln, mittels derer die genannten Analysen und Lösungen anhand von Energie-Infrastruktur-Simulationen entworfen, getestet und validiert werden können. Dabei arbeiten Sie eng mit internationalen Partnern aus Industrie und Forschung zusammen.
Des Weiteren übernehmen Sie Aufgaben in der Lehre des Instituts durch Unterstützung von Lehrveranstaltungen und Betreuung studentischer Arbeiten.
Die abwechslungsreiche Arbeit in einem interdisziplinaren und internationalen Forscherteam erfordert von Ihnen einen flexiblen Arbeitsstil.

Unser Angebot

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.
Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 2 Jahre. Eine Weiterbeschäftigung von mindestens 1 Jahr ist vorgesehen.
Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.
Eine Promotionsmöglichkeit besteht.
Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Ebenso besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und es wird ein Jobticket angeboten.
Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.
Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.
Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter http://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung

Bewerbung
Nummer:34148
Frist:07.07.2021
Postalisch:Frau Bettina Schäfer
E.ON Energy Research Center - RWTH Aachen University
Institute for Automation of Complex Power Systems
Mathieustr. 30
52074 Aachen
E-Mail:
Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.