Studentische Hilfskraft

Kontakt

Name

Dr. Jiali Zhang

Telephone

workPhone
+49 241 80-99246

E-Mail

Kontakt

Name

Christian Gebhardt

Telephone

workPhone
+49 241 80-99537

E-Mail

Anbieter

Institut für Werkstoffanwendungen im Maschinenbau

Unser Profil

Die interdisziplinären Forschungsfelder des IWM umfassen sowohl anwendungsnahe Forschung und Entwicklung mit Industriepartnern, als auch Grundlagenforschung im Bereich der Werkstofftechnik metallischer und keramischer Hochleistungswerkstoffe sowie deren Werkstoffverbunde. Von additiv gefertigten Bauteilen (3D-Druck) über hochreine Stähle in Getriebekomponenten und Flugzeugturbinen bis hin zu Komponenten aus Gusseisen in Windenergieanlagen prüfen und qualifizieren wir Werkstoffe und entwickeln Methoden zur Bauteilauslegung.

In der Arbeitsgruppe Mikromechanik liegt der Schwerpunkt auf der experimentellen Untersuchung der Schädigungsmechanismen von Strukturwerkstoffen und der Entwicklung integrativer, mehrskaliger Simulationsmodelle mit dem Ziel der Eigenschaftsvorhersage insbesondere bei Ermüdungsbeanspruchung und Berücksichtigung lokaler mechanischer Werkstoffeigenschaften bei der Auslegung von Bauteilen.

Ihr Profil

- Student der Fachrichtungen Maschinenbau, Werkstoffingenieurwesen, Materialwissenschaften oder Physik
- Gute Englischkenntnisse sind erforderlich, um die Literatur des Fachgebiets verstehen zu können.
- Kreativität und handwerkliches Geschick sind in diesem Projekt sehr wichtig, um neue Forschungsmöglichkeiten und Experimentiermethoden zu initiieren.

Ihre Aufgaben

Li-Ionen-Batterien sind die am häufigsten verwendeten Batterien weltweit. Neben klassischen Einsatzgebieten, wie Handys und Laptops, werden sie auch in den sich schnell entwickelnden Elektroautos eingesetzt. Ihre Lebensdauer ist jedoch immer noch sehr begrenzt. Vielfältige mechanische Schädigungsmechanismen limitieren die Einsatzdauer von Li-Ionen Batterien. Bisher sind jedoch kaum systematischen Studien zum Verständnis und zur Charakterisierung dieser Schädigungsmechanismen vorhanden. Das Projekt zielt darauf ab, den Forschungsschwerpunkt aus derzeit etablierten Forschungsthemen der Schädigungsmechanismen von Li-Ionen-Batterien zu finden.
Die Aufgaben sind:
- Literaturrecherchen
- Ideenfindung mit Experten aus verwandten Bereichen
- Entwicklung der Experimentmethode
- Zusammenfassung im Bericht

Unser Angebot

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 3 Monate. Eine Verlängerung ist vorgesehen.
Die regelmäßige Wochenarbeitszeit beträgt 8-10 Stunden.
Die Eingruppierung richtet sich nach der Richtlinie für studentische und wissenschaftliche Hilfskräfte.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.
Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter http://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung

Bewerbung
Nummer:28174
Postalisch:Dr. Jiali Zhang
Lehrstuhl und Institut für Werkstoffanwendungen im Maschinenbau
Gebäude: 1230, Augustinerbach 4 52062 Aachen

Downloads