Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

PostDoc

Kontakt

Name

Prof. Lars M. Blank

Telephone

workPhone
+49 241 80-26600

E-Mail

Anbieter

Institut für angewandte Mikrobiologie

Unser Profil

Am Institut für Angewandte Mikrobiologie (iAMB) der RWTH Aachen University werden verschiedenste Beiträge zur zirkulären Bioökonomie erarbeitet. Diese Beiträge sind im Kontext der RWTH Aachen University Ziele "Meeting Global Challenges" zu sehen. Dabei stehen sowohl die nachhaltige Produktion von Wertstoffen mittels Mikroben, als auch die Vermeidung von Pilzerkrankungen von Pflanzen und damit eine Erhöhung der Biomasseverfügbarkeit im Fokus. Ziel der Forschung am iAMB ist es durch Systemanalyse, Metabolic Engineering und Kultivierungsintensivierung effiziente, universelle, mikrobielle Zellfabriken sowohl prokaryotischen als auch eukaryotischen Ursprungs zu entwickeln. Diese Plattformorganismen sind in Abhängigkeit vom integrierten Synthesemodul in der Lage, aus nachwachsenden Rohstoffen oder schwer abbaubaren organisch-chemischen Wertstoffen, u.a. Treibstoffe und verschiedene industrierelevante Chemikalien herzustellen. Ein weiterer Forschungsschwerpunkt am iAMB ist die komplexe Wechselwirkung zwischen mikrobiellen Pflanzenpathogenen und ihren Wirten.

Ihr Profil

Sie haben eine abgeschlossene Promotion im Bereich (Mikro)biologie oder Biotechnologie. Sie sind hochmotiviert und können Projektbeiträge eigenständig erarbeiten. Ihre Fähigkeiten, in einem (multidisziplinären) Team zu arbeiten und zu kommunizieren, sind stark ausgeprägt. Sie sind in der Lage, ein Forschungsprojekt eigenständig durchzuführen, sowohl experimentell, als auch die Koordination mit Projektpartnern. Ihre Ergebnisse können Sie gut in Schriftform zusammenfassen, um wissenschaftliche Artikel zu publizieren. Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sind vorausgesetzt.

Ihre Aufgaben

Wachstum von Mikroorganismen in Brenn- und Kraftstofftanks führt zu erheblichen Schäden in Deutschland und weltweit. Die sich bildenden festen Biofilme blockieren Filter, die sich bildenden organischen Säuren fördern die Korrosion von Tanks und Pumpen. Durch die Entwicklung im Bereich alternativer Brenn- und Kraftstoffe wie die Zumischung veresterter Pflanzenöle zu Heizöl, die nachweislich mikrobielles Wachstum fördern, ergeben sich weitere Herausforderungen. Der Einfluss der Brenn- und Kraftstoffzusammensetzung inklusive der Verfügbarkeit von Elementen wie Stickstoff und Phosphat auf das mikrobielle Wachstum ist bislang nicht ausreichend systematisch untersucht. Entsprechend können auch nur in begrenztem Rahmen Gegenmassnahmen zur Reduktion oder gar Vermeidung von mikrobiellem Wachstum auf Brenn- und Kraftstoffen getroffen werden.
Das Ziel dieses Projektes ist es Parameter zu identifizieren, die mikrobielles Wachstum in Tankanlagen unterdrücken. Die Ergebnisse sollen für die Entwicklung von gezielten Vermeidungsstrategien eingesetzt werden, um jährliche Schäden an vorhandener Infrastruktur in Millionenhöhe zu verhindern. Hierfür werden am iAMB Tankbedingungen möglichst realistisch nachgestellt und hinsichtlich mikrobiellen Wachstums untersucht. In enger Kollaboration mit den Projektpartnern werden verschiedene Brennstoffe bzgl. ihrer Zusammensetzung charakterisiert. Die Ergebnisse werden regelmässig auf Projekttreffen präsentiert und sollen zeitnah in wissenschafltichen Beiträgen einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Unser Angebot

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.
Die Stelle ist zum 01.10.2019 zu besetzen und befristet bis zum 31.03.2022.
Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.
Eine Promotion wird vorausgesetzt.
Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.
Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.
Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter http://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung

Bewerbung
Nummer:28837
Frist:20.09.2019
Postalisch:Prof. Lars M. Blank
Institut für angewandte Mikrobiologie
RWTH Aachen University
Worringer Weg 1
D-52074 Aachen
E-Mail:
Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.

Downloads